Girl with no Past - Kathryn Croft

Dienstag, 11. April 2017

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich gern "Girl with no past" von Kathryn Croft für euch rezensieren!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension und freue mich wie immer über eure Meinung in den Kommentaren.♥

 Kathryn Croft - Autor
Titel: Girl with no past
Autor/in: Kathryn Croft
ISBN: 978-3-86396-101-5
Verlag: Bastei Luebbe
Genre: Roman, Krimi
Seitenzahl: 368
Preis: 15 € 

Ich wusste sofort, dass ich etwas in den Händen hielt, was ich nicht sehen wollte. 
Dennoch zog ich die Karte aus dem Umschlag und starrte auf die Schrift.

Alles gute zum Jahrestag!

Ich fürchtete, mich übergeben zu müssen, faltete dennoch die Karte auseinander. 
Auf der Innenseite stand mein Name.

Leah.

Einzig mein Vorname. In kindlicher Schrift. Jeder Buchstabe hatte eine andere Größe. 
Ich warf die Karte zurück auf den Tisch, als könnte sie mir körperliche Schmerzen zufügen. 
Meine Wohnung schien noch kleiner zu werden, als versuchte sie, mich zu erdrücken...

Meine Vergangenheit holt mich ein.

In "Girl with no Past" geht es um Leah, die sich jedes Jahr zur gleichen Zeit in ihrer Wohnung verkriecht und ein immer gleiches Ritual durchführt. Ihr Leben hat sie komplett reduziert und schränkt sich extrem ein, hat keinen Spaß und keine Lebensfreude mehr, wegen den schrecklichen Ereignissen aus ihrer Vergangenheit. Doch eines Tages nimmt ein Unbekannter Kontakt mit ihr auf . Zu Beginn denkt sich Leah nichts dabei, bis sie merkt, dass besagter Unbekannter Dinge über sie weiß, die er eigentlich gar nicht wissen können sollte und immer aufdränglicher wird, bis er ihr damit droht, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Sie bekommt es mit der Angst zu tun und muss bald nicht nur den Schatten ihrer Vergangenheit entfliehen, sondern auch denen ihrer Gegenwart...

Das Buch ist in 2 Teile geteilt, die in den Kapiteln immer abwechselnd erzählt werden: Die Vergangenheit und die Gegenwart. Durch die genauen Kapitelüberschriften konnte ich beim Lesen immer gut nachvollziehen, von welcher Zeitspanne gerade die Rede ist, trotzdem empfand ich den ständigen Wechsel als etwas verwirrend, da ich mich so nie auf eine Szene konzentrieren und mir ein genaues Bild machen konnte. Für mich war die Vergangenheit von Leah wirklich spannend beschrieben und ich hatte wirklich Freude dabei, alles zu erforschen und habe total mitgefiebert! Die Gegenwart hingegen war für mich nur schleierhaft nachvollziehbar und hat sich für mich auch sehr gezogen. Da fehlte mir wirklich die Spannung! Mir war Leahs "Selbstdepression" hier und da zu viel, weil sie auf gefühlt jeder Seite 2 mal betont hat, dass sie keinen Spaß haben darf, aufgrund ihrer Vergangenheit und das hat mich nach der Hälfte des Buches eher gestört, als mitgenommen. Trotzdem konnte ich mich sonst gut in Leah einfühlen und habe auch mit ihr gelitten und mitgefiebert! Trotzdem konnte ich, als ich mir die Puzzleteile zu einem entgültigen Bild zusammengesetzt habe, nicht verstehen, warum Leah in früher so gehandelt hat, wie es beschrieben war... 

Sehr überzeugend fand ich hingegen das Ende des Buches, denn für mich kam es wirklich unerwartet und ist sehr passend! Alle Handlungen und Puzzleteile finden zusammen und ergeben ein für dieses Buch gutes Ende! Wenn ich von der eher "langweiligen" Gegenwart von Leah aber nicht abschrecken lässt, bekommt hiermit eine spannende und trotzdem nachvollziehbare Krimi-Geschichte geliefert, die es wirklich Spaß macht zu Lesen, auch wenn das Buch mir hier und da nicht gut gefallen hat und ich Leahs Handlungen auch nur teilweise nachvollziehen konnte.

Ich vergebe 3/5 Katzen für "Girl with no past" und bin trotzdem froh, das Buch gelesen zu haben!♥




Vielen Dank an den Bastei-Lübbe-Verlag für das Rezensionsexemplar!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres