Ich wollte nur, dass du noch weißt - Emily Trunko

Dienstag, 21. Februar 2017

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen: "Ich wollte nur, dass du noch weißt...
von Emily Trunko! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension!♥

 Emily Trunko
Titel: Ich wollte nur, dass du noch weißt...
Autor/in: Emily Trunko
ISBN: 978-3-7855-8608-2
Verlag: Loewe
Genre: Roman in Briefform
Seitenzahl: 192
Preis: 14,95 €

Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken 
und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken?
 
In ihrem Tumblr-Blog Dear my Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Nachrichten, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.
 
Ich habe dieses Buch vom Loewe-Verlag zugesandt bekommen und möchte mich zu Beginn nochmal dafür bedanken! Bei Instagram haben ich und 4 weitere Blogger, deren Blogs ich euch am Ende dieser Rezension verlinke, eine Blogger-Aktion gestartet, bei der wir eine Woche lang abwechselnd zu "Ich wollte nur, dass du noch weißt..." posten und euch über das Buch informieren, schaut da gern mal vorbei! Ich habe das Buch nun heute beendet und freue mich, euch nun meine Meinung mitteilen zu können!♥
 
Wie ihr dem Inhalt sicherlich schon entnehmen konntet, ist dieses Buch kein gewöhnlicher Roman, sondern etwas ganz Besonderes! Ich finde die Idee von Emily, einen Blog zu erstellen, auf dem sich solche Arten von Briefen sammeln, wirklich toll und bewundernswert, dass sie mit 16 Jahren schon so eine große Aktion in´s Leben gerufen hat und das auch noch unbewusst. Denn die hätte sie damit gerechnet, dass daraus sogar ein eigenes Buch wird! Mich hat ihr Buch und die darin stehenden Briefe sehr ergriffen, jeder auf seine eigene Art und Weise. Das Buch ist in unterschiedliche Abschnitte gegliedert: Liebes Ich  Liebe Welt  Liebe  Freunde  Familie  Herzschmerz  Verluste  Unerwiederte Liebe  Verrat  Danke.
 
In jedem dieser Abschnitte befinden sich dann ausgewählte Briefe von Emilys Blog, die natürlich alle anonym gehalten werden, aber: Jeder dieser Briefe ist echt und wurde von einer realen Person erfasst wurden und das ist es, was mich so sehr umgehauen hat, denn dadurch kamen so viele Emotionen bei mir auf und das Buch wirkte einfach real. Jeder Text löse andere Emotionen bei mir auch: Hoffnung, Freude, Trauer, Mitleid und viele weitere... Das Buch hat es geschafft, mich emotional mitzunehmen und mein Herz zu erreichen! Nicht jeder Brief konnte in mir bestimmte Gefühle hervorrufen, aber viele davon haben mich sehr berührt!
 
Da mein Thema für unsere Blogger-Aktion "Verlust" ist, würde ich euch gern einen Brief aus dem Buch hier zitieren, das für mich eines der emotionalsten aus diesem Abschnitt ist und mich zu Tränen gerührt hat:
 
Liebe Mama,
 
jedes Mal, wenn ich Nachhause gekommen bin, egal, wie lange ich auch fort war, hast du immer auf die selbe Art reagiert: Du hast gelächelt, sobald du meine Stimme gehört hat. Auf mein Drängen bist du aufgestanden und hast mich umarmt und hin und wieder, wenn ich darum gebeten habe, hast du mir einen Kuss auf die Wange gedrückt. Du hast mich immer mit einer solchen Liebe angesehen, dass es mir manchmal sogar peinlich war. Und solange ich da war, hast du keine Sekunde aufgehört zu lächeln. Auch wenn ich dich auf gewisse Art und Weise verloren habe, als du krank wurdest, wusste ich, dass du noch immer meine Mutter warst und mich genauso geliebt hast. Es spielte keine Rolle, wenn ich keine Freunde hatte, die Schule hinschmiss, der Rest der Familie wütend auf mich war oder ich mal wieder versagte: Ich hatte ja dich. Du warst mein einziges Beispiel der Verkörperung bedingungsloser Liebe und mit dir an meiner Seite war ich Superwoman.
 
Ich schlage mich auch ohne dich irgendwie durch, aber ich werde niemals zulassen, dass mein Herz von deinem getrennt wird. Ich hab dich auf ewig lieb, Mama. Vier Monate geschafft, noch ein ganzes Leben vor mir.
 
All meine Liebe,
deine einsame Tochter 
 
Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes und ich kann es euch nur empfehlen! Doch habt immer eine Packung Taschentücher parat, denn es wird definitiv emotional!

Ich vergebe 5/5 Katzen für "Ich wollte nur, dass du noch weißt..." von dieser bemerkenswerten Frau, 
die so vielen Menschen Hoffnung gibt und deren Aktion ich wirklich toll finde und sehr schätze!♥

Ich bedanke mich beim Loewe-verlag für dieses tolle Buch und, dass ich es als eine der ersten lesen durfte!
Bildergebnis für ich wollte nur dass du noch weißt emily trunko
 
Die anderen Blogger unserer Aktion:

Tinker Tinkerreads
Sarah SarahLiest
 
 


Die längste Nacht - Isabel Abedi

Samstag, 18. Februar 2017

Halli Hallo! Ich möchte heute "Die längste Nacht" von Isabel Abedi für euch rezensieren!♥
Ich wünsche euch wie immer ganz viel Spaß beim Lesen meiner Rezension!

Bildergebnis für isabel abedi
Titel: Die längste Nacht
Autor/in: Isabel Abedi
ISBN: 978-3-401-06189-4
Genre: Jugendbuch
Verlag: Arena
Seitenzahl: 400
Preis: 19,99 € 

Findet dich das Schicksal?
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht...

Ich habe bisher noch kein Buch von Isabel Abedi gelesen, aber trotzdem mitbekommen, wie viele Leser über ihre Geschichten schwärmen und wie beliebt ihre Bücher sind! Als ich dann vor ein paar Tagen in der Buchhandlung auf "Die längste Nacht" gestoßen bin, haben mich das Cover, die Aufmachung und die Idee so sehr fasziniert und neugierig gemacht, dass ich das Buch einfach kaufen musste!♥

Gleich zu Beginn ist mir der sehr angenehme Schreibstil der Autorin aufgefallen. Isabel Abedi schreibt auf eine sehr malerische und verträumte Art und Weise, sodass ich mir direkt auf den ersten Seiten in die Geschichte träumen konnte! Vita war mir aus Anhieb sympathisch, durch ihre sehr aufgeschlossene Art und die Träume, die sie hat: Einfach raus aus ihrem Leben und die Welt entdecken! Vita hat es nicht einfach Zuhause. Vor vielen Jahren ist ihre ältere Schwester Livia bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen. Seitdem sind ihre Eltern nicht mehr die, die sie einmal waren, total in sich gekehrt und verschlossen. Sie wollen Vita nichts über Livia erzählen, obwohl sie sich kaum noch an ihre Schwester erinnern kann, haben alle Fotos verbannt und schweigen ihren Schmerz einfach tot. Vita hält das alles nicht mehr aus! Da kommt ihr die Reise, die sie mit ihren Freunden Danilo und Trixie, die schon seit einer Weile ein Paar sind und Vita immer unterstützen, sehr gelegen. Die 3 reisen los mit ihrem kleinen Bus, quer durch Europa und erleben gleich zu Beginn eine Menge Abenteuer! Als Vita auf der Landkarte ein Städtchen mit dem Namen Viagello entdeckt, erinnert sie sich an einen Moment, den sie vor einigen Tagen mit ihrem Vater hatte, der Verlagsinhaber ist und regelmäßig Bücher in seinem Verlag veröffentlicht. Vita hat ihm beim Lesen eines Manuskripts beobachtet, dass ihn sehr zu verärgern schien und hat sich daraufhin heimlich die ersten Seiten geschnappt und begonnen zu lesen: Eine Geschichte, die in Viagello spielt, und sie gleich auf Anhieb in ihren Bann gezogen hat! Und weil sie dieses Erlebnis nicht mehr losgelassen hat, beschließen sie und ihre Freunde kurzerhand eine Änderung in der Rieseroute vorzunehmen und einen Abstecher nach Viagello zu unternehmen!

 "Es war mehr ein Dorf als ein Städtchen, und ich sah es schon von Weitem, wie es still und verschwiegen auf einem Hügel thronte. Seine halb im Sonnenlicht, halb im Schatten schimmernde Sillhouette erinnerte mich an eine mittelalterliche Festung, deren dicht aneinandergedrängte Mauern nicht mehr die Offenheit der Landschaft, sondern Abwehr ausstrhalten." Vita, S.54

Dort begegnet Vita Luca, der als Seiltänzer durch Viagello zieht. Die beiden spüren direkt eine Verbundenheit und Vita wird das Gefühl nicht los, Luca schon einmal begegnet zu sein... Seltsam, denkt sie. Weil sich die 4 super verstehen beschließen sie, noch ein paar Tage in Viagello zu bleiben, wo sie auf Lucas Grundstück campen dürfen. Dort lernt Vita auch Lucas Familie kennen, die zunächst einen sehr netten Eindruck auf sie macht. Doch als sie bei einem Familien essen beiläufig ihren Vater und ihren eigentlichen Namen, Viktoria, erwähnt, reagieren Lucas Eltern total geschockt, schreien sie an und schmeißen sie kurzerhand aus dem Haus! Aber warum? Was hat Vitas Vater getan, dass Lucas Eltern ihn so hassen? Wieso kennen sich ihre Familien? All diese Fragen quälen Lucas und Vita tageland... Die beiden forschen nach und finden schon bald eine Verbindung, bei der auch Livia eine Rolle zu spielen scheint, genauso Lucas Bruder, der immer sehr seltsam auf Vita gewirkt hat... Die beiden werden dann mit einer schockierenden Vergangenheit konfrontiert und wissen bald nicht mehr, wer sie sind und wer sie mal waren, sind immer mehr verwirrt und fragen sich nur noch: Was ist das Geheimnis unserer Familien?

"Denn Sehnsucht - das lernte ich in jener Nacht - muss nicht schmerzhaft sein. Sie kann unendlich süß und verheißungsvoll sein, sie kann alle Fragen offenlassen und gleichzeitig alles möglich machen, was wir uns wünschen." Vita, S.81

Diese Geschichte hat mir wirklich gut gefallen! Sie war spannend von der ersten bis zu letzten Seite und bot eine Menge schockierende Momente und unerwartete Wendungen, mit denen ich wirklich nicht gerechnet hätte! Alles ist sehr geheimnisvoll geschrieben, ich wollte immer wissen wie es weitergeht und habe sehr mit Lucas und Viat mitgefiebert! Die beiden waren wirklich toll zusammen, ihre Liebesgeschichte stand zwar nicht im Fordergrund, aber hat mir dennoch sehr sehr gut gefallen! Ich bin stark davon ausgegangen, dass dieses Buch ein Fantasy-Roman ist, dem war aber nicht so, es handelt sich um ein Jugendbuch mit einigen Krimi-Elementen! Mich konnte sowohl die Handlung, die Beschreibung der Orte, als auch die Figuren total überzeugen! Ich hatte eine Menge Spaß am Lesen, von der ersten bis zur letzten Seite und kann das Buch nur empfehlen!

Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses tolle Jugendbuch, das eine spannende Story bietet!♥






 



Eure Fragen und meine Antworten (Teil 2)

Donnerstag, 16. Februar 2017

Hallo ihr Lieben! Vor ein paar Monaten habe ich hier auf meinem Blog einen Post hochgeladen,
 indem ich eure Fragen beantwortet habe, die ihr mir vorher über Instagram stellen durftet! Weil mich
 in letzter Zeit viele weitere Fragen erreichen, die ich damals nicht beantwortet habe, möchte ich nun
 mit diesem Post weitere Fragen beantworten! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!♥


Wie alt bist du/ welche Klasse besuchst du derzeitig?
Ich fange mal mit etwas leichtem an! Ich bin 16 Jahre alt, werde im Juni 17 und besuche derzeitig die 11.Klasse.

Wie lange hast du deine Instagramseite schon?
Meine aktuelle Seite (emilys.zeilenliebe) habe ich am 4.Juni 2015 in´s Leben gerufen, sie wird zu diesem Datum in diesem Jahr 2 Jahre alt.

Nimmst du deine Bilder mit einer Kamera auf?
Nein. Ich benutze mein Handy zum fotografieren, wünsche mir aber eine Kamera zum Geburtstag!

Wie findest du neben der Schule noch Zeit zum Lesen?
Ich nehme mir die Zeit zum Lesen, weil es mir sehr viel bedeutet und mein größtes Hobby ist, genauso wie das Bloggen! Natürlich gibt es Wochen in denen es in der Schule sehr stressig ist, da lese ich dann auch deutlich weniger. Aber es folgen auch immer Zeiten, in denen ich mehr Zeit für meine Bücher und zum Lesen habe, und diese nutze ich! Vor Allem Wochenenden und Ferien sind für mich Zeiten, in denen ich sehr viel und sehr intensiv lese. Natürlich nutze ich solche Zeiten aber auch für meine Familie und meine Freunde, die mich bei meinem Hobby alle unterstützen!

Wieso hast du so viele Bücher/wie finanzierst du dein Hobby?
Diese Fragen sind mit die häufigsten und ich möchte sie jetzt hier gern mal aufklären! Ich sammle meine Bücher seit meinem 12. Lebensjahr, weil ich schon damals eine totale Leseratte war! Schon immer wurde ich bei meinem Hobby sehr von meiner Familie unterstützt. Meine Mama hat mir schon als ich noch jünger war immer wieder Bücher geschenkt, die ich dann verschlungen habe. Auch heute noch teilt sie mein Hobby und versteht meine kleine "Lesesucht" weshalb sie mich auch in dieser Hinsicht sehr unterstützt! Viele Bücher kaufe ich mir von meinem Geburtstagsgeld, oder Weihnachtsgeld, welches ich immer spare und dann nach und nach erst ausgebe, einige bekomme ich geschenkt von Freunden, meiner Oma, oder meinen Eltern! Das A und O sind bei mir aber die Buchverlage, bei denen ich sehr viele Bücher anfrage und dann zugeschickt bekomme, um sie zu rezensieren, was mir großen Spaß bereitet, denn ohne Verlage, die uns unterstützen, wären wir Buchblogger heute nicht dort, wo wir sind! Ich freue mich über jedes Buch, das mir vom Verlag, oder auch von den Autoren zugeschickt wird!♥Ich sammle meine Bücher also schon Jahre und werde von meiner Familie sehr bei meinem Hobby unterstützt, genauso von Verlagen und anderen Bloggern, daher kommt auch meine Anzahl an Büchern, die ich übrigens alle behalte. Nur wenige werden verkauft, getauscht, oder verschenkt.

Wissen deine Freunde/Familie von deinem Hobby/Blog/Insta-Seite?
Diese Frage kann ich klar mit "Ja!" beantworten. Ich gehe ganz offen mit meinen Social-Media Seiten um! Meine Freunde wissen alle, dass ich Bloggerin bin, genauso meine Familie und ich bin dadurch noch nie auf Ablehnung gestoßen, im gegenteil: Ich werde an vielen Ecken unterstützt und die meisten finden das was ich mache schön und wissen es zu schätzen. Ich selbst bin sehr stolz auf das, was ich mir aufgebaut habe und freue mich, wenn ich anderen Tipps und Anregungen geben kann, sei es durch meinen Blog oder meine Instagramseite!

Hast du neben dem Lesen noch andere Hobbys?
Na klar! Erstmal fotografiere ich sehr sehr gern, seien es nun Bücher, Menschen, oder die Natur! Ich liebe es mir später Fotos anzuschauen und mich an Momente in meinem Leben zu erinnern. Zum anderen höre ich gern Musik, spiele ab und zu Gitarre und verbringe Zeit mit Freunden, oder meiner Familie!


Das waren eigentlich auch schon alle Fragen, die mir wichtig erschienen und die ich 
gern beantworten wollte! ich freue mich wie immer über eure Kommentare und 
wenn noch Fragen offen sind, könnt ihr mir diese natürlich gern stellen!

Alles Liebe
Emily♥

Was auch immer geschieht - Bianca Iosivoni

Montag, 13. Februar 2017

Halli Hallo! Heute möchte ich "Was auch immer geschieht" von Bianca Iosivoni für euch rezensieren!♥
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und freue mich wie immer über eure Meinung in den Kommentaren!♥

Bianca Iosivoni - Autor
Titel: Was auch immer geschieht
Autor/in: Bianca Iosivoni
ISBN: 978-3-7363-0287-7
Genre: Contemporary, New Adult
Verlag: LYX
Seitenzahl: 408
Preis: 10 €

Sie darf ihn nicht lieben, denn er ist ihr Stiefbruder...
Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie mehr wiedersehen wollte. Sofort flammen den Schmerz und die Wut von damals in ihr auf. Aber auch ein gefährliches Prickeln, das Callie völlig verwirrt. Denn Keith ist nicht nur die Person, die sie am meisten hasst. Er ist auch ihr Stiefbruder...
 
Dieses Buch habe ich bei Mona Kasten entdeckt, einer Autorin deren Bücher ich über Alles liebe. Sie hat nur Gutes darüber geschrieben und ist mit Bianca Iosivoni sogar befreundet, deshalb wollte ich auch ihr Buch unbedingt lesen! Und diese Entscheidung war sowas von richtig!♥

Weil ich schon einige New Adult Bücher gelesen habe, in denen es um Liebe zwischen Stiefgeschwistern geht, und mich nur sehr wenige bisher richtig überzeugen konnten, war ich anfangs sehr skeptisch. Neugierig gemacht hat mich aber die Sache mit dem Autounfall, die man auch im Inhalt nachlesen kann! Das, und das wunderschöne Cover haben mich dann überzeugt! Gleich zu Beginn ist mir der sehr angenehme und flüssige Schreibstil der Autorin aufgefallen. Sie schreibt auf eine sehr jugendliche und erfrischende Art! Die Dialoge und Gedankengänge waren für mich alle sehr stimmig und noch dazu war die Geschichte sehr spannend, weshalb ich immer weiterlesen wollte! Callie mochte ich auf Anhieb sehr gern, sie ist eine sehr nette und aufgeschlossene Person, dennoch ist mir sofort aufgefallen, dass sie irgendwelche Altlasten mit sich herumschleppt, die sie in vielen Lebenslagen sehr einschränken. Dass das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, fand ich mehr als passend, denn so konnte ich mich viel besser in sie einfühlen! Dass es keine Kapitel aus der Sich von Keith gab fand ich sehr schade, andererseits hat sich die Autorin sicherlich etwas dabei gedacht, denn auch Keith trägt ein Geheimnis mit sich herum, dass wir sonst zu früh erfahren hätten und dann wäre die Spannung nicht mehr so stark gewesen. Also meiner Meinung nach wurde die Schreib-Perspektive sehr gut gewählt! Mit 400 Seiten hat das Buch für mich eine gute Länge! Auch die Musik spielte eine Rolle und bei einem Tanz der beiden lief ein Song, den ich euch gern hier verlinken möchte:


Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen! Callie war eine tolle Protagonistin und auch Keith mochte ich von Beginn an, ebenso wie Stella, Keiths Mutter und Holly, Callies Schwester! Alle Charaktere konnten mich auf ihre eigene Art und Weise überzeugen, ebenfalss das Familiendrama und die Geschichte aus ihrer Vergangenheit, die alle 4 immernoch sehr beschäftigte... Callie und Holly haben ihren Vater verloren bei einem Autounfall, der auf Keiths Schuld beruhte. Zu Beginn ist Callie immernoch verletzt und total sauer auf Keith, aber nach und nach lernt sie ihn besser kennen und merkt, dass er sich in so vielerlei Hinsicht geändert hat! Damals ist er einfach abgehauen, weshalb immernoch viele Fragen offen bleiben, die zu klären sind. Was Callie aber am meisten verwirrt, sind die Gefühle, die sie für Keith zu entwickeln scheint. Sie fragt sich wo diese herkommen und macht sich unendlich viele Vorwürfe, denn Keith ist zum einen ihr Stiefbruder und zum anderen Schuld am Tod ihres Vaters! Aber schon bald merkt Callie, dass sie sich vor ihren Gefühlen nicht verstecken kann und stellt fest, dass auch Keith ihr immer näher zu kommen scheint, bis die beiden gefangen sind in einem Strudel aus Gefühlen und Emotionen und keiner mehr weiß, wie sie da am besten wieder rauskommen...

"Wer auch immer behauptet hatte, die Zeit würde alle Wunden heilen, war ein verdammter Lügner. Manche Wunden heilten nie. Und vielleicht sollten sie das auch nicht. Vielleicht brauchen wir den Schmerz, um uns daran zu erinnern, wie wichtig uns die Menschen gewesen waren, die wir verloren hatten." Callie

Mich konnte das Buch auf jeden Fall packen! Die Geschichte war spannend, romantisch, an den richtigen Stellen lustig, aber auch sehr emotional. Die Figuren wurden wirklich toll ausgearbeitet und ich mochte sie alle auf ihre Art! Leider hat sich die Geschichte in der Mitte des Romans teilweise sehr gezogen, weil nicht so viel passierte. Und auch Callies Selbstzweifel und Beschuldigungen, die sie sich selbst gemacht hat, wurden mir irgendwann zu viel. Ich verstehe ihre emotionale Lage und wie schwer das alles für sie sein muss, aber sie stand sich die ganze Zeit ein Stück weit selbst im Weg und ist für mich auch zu wenig auf Keith eingegangen, das hat mich ein bisschen gestört, auch wenn ich Callie sonst sehr gern mag! Das Ende hingegen fand ich wieder super schön, auch wenn ich es vielleicht ein paar Monate später angesetzt hätte...

Ich vergebe 4/5 Katzen für "Was auch immer geschieht" und freue mich auf weitere Bücher der Autorin!♥


 
 




The Vampire Diaries & The Originals

Samstag, 11. Februar 2017

Ähnliches Foto
Hallo ihr Lieben! Ich möchte euch heute nach langer Zeit mal wieder eine Serie vorstellen und zufällig 
 handelt es sich dabei ausgerechnet um meine absolute Lieblingsserie! "The Vampire Diaries
verfolge ich nunmehr schon seit 2 Jahren und liebe sie über alles! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!♥

Bildergebnis für vampire diaries set
Titel: The Vampire Diaries
Erstausstrahlung: 10. September 2009
Autoren: Julie Plec, Kevin Williamson, Caroline Dries...
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Genre: Liebe, Fantasy, Drama
Sender: The CW/Sixx

Die Highschool-Schülerin Elena Gilbert hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Ihre Tante Jenna Sommers, die jüngere Schwester der Mutter, ist nach Mystic Falls gekommen, um sich um sie und ihren jüngeren Bruder Jeremy zu kümmern. Als der neue Mitschüler Stefan Salvatore auf der Bildfläche erscheint, weckt er sofort Elenas Interesse. Sie ahnt nicht, dass es sich bei Stefan um einen bereits Jahrhunderte alten Vampir handelt. Als dann noch Stefans älterer Bruder Damon auftaucht, der von Elena ebenfalls angezogen ist, überschlagen sich die Ereignisse. Stefan wird misstrauisch, denn er weiß, dass Damon nichts gutes im Sinn hat. Elena wird in eine Welt hineingeworfen, von deren Existenz sie bislang nichts geahnt hat.

"The Vampire Diaries" war für mich die erste Serie, die ich geschaut habe, mal abgesehen von TV-Serien, die ich immer mal nebenbei schaue, und die Erfahrung war für mich völlig neu! Lange habe ich nach einer passenden Serie gesucht. Dabei war mir wichtig, dass diese spannend ist, die Liebe dabei aber nicht zu kurz kommt und genau das bietet TVD: Eine spannende Story, mit viel Aktion, aber dennoch wundervollen Liebesgeschichten. Ich war schon immer ein Fan von Vampir-Geschichten, habe Twilight früher sehr gemocht, aber diese Serie hat für mich alles was ich bisher von Vampiren gesehen, oder gelesen habe völlig in den Schatten gerückt. Mit einfachen Worten: Ich liebe sie!♥

Im Inhalt der Serie konnte ihr bereits herauslesen, dass eine der Hauptfiguren Elena Gilbert ist. Ich habe sie von Beginn an gemocht, auch wenn sie eine sehr eigene Perönlichkeit hat und kein Blatt vor den Mund nimmt! Wir erfahren in Staffel 1 viel über Elenas Leben, ihren Bruder, ihre Familie und verstobenen Eltern, ihr Umfeld, ihre Freunde und lernen Mystic Falls kennen, die Stadt in der sie lebt. Ich finde alle Figuren von TVD wirklich toll! Jeder bringt seine eigene Persönlichkeit mit, seinen eigenen Charaktere und das hat mir wirklich gut gefallen! Besonders mag ich Jenna, Elenas Tante! Sie ist wirklich eine so super tolle Bezugsperson für Elena und Jeremy, kümmert sich rührend um die beiden und ist mir sofort an´s Herz gewachsen! Aber noch mehr abgetan haben es mir die Salvatore Brüder, Stefan und Damon, die bereits in der ersten Folge nach Mystic Falls zurückkehren und für einen großen Trubel sorgen! Es beginnt eine Liebesgeschichte zwischen Elena und Stefan. Ich habe die beiden so sehr geliebt, denn es gab so viele romantische, aber auch emotionale Szenen mit ihnen, dass es mir einfach unmöglich war, die beiden nicht zu "shippen", wie man es so schön sagt. Ich denke bereits aus dem Inhalt lässt sich herauslesen, dass hier eine Art "Dreiecksbeziehung" eine Rolle spielt, denn auch Damon ist Elena verfallen, auch wenn sie seinen Bruder liebt. Was ich aber zu Beginn klarstellen möchte, weil es deshalb so viele Vorurteile gegen die Serie gibt, ist folgendes: Elena spielt für mich zu keinem Zeitpunkt mit den Gefühlen der beiden Brüder, oder versucht einen Keil zwischen sie zu treiben! Sie ist immer ehrlich und offen zu Damon und Stefan. Natürlich kommt es hier und da zum Gefühlschaos, aber Elena ist stets fair zu beiden Brüdern. Ich persönlich mag sie sehr sehr gern und kann Serienschauer nicht verstehen, die sie in ein schlechtes Licht stellen. Elena ist eine tolle Hauptfigur und ich finde sie echt super!♥

Bildergebnis für vampire diaries elena haare

Was mir an dieser Serie auf Anhieb super gut gefallen hat ist das Gefühl, welches ich beim schauen hatte: Ich habe mich einfach wohl gefühlt in Mystic Falls, bei Elena und ihren Freunden und mich konnte schon die erste Folge total begeistern! Ich muss auch dazu sagen, dass ich TVD schon ein wenig "gesuchtet" habe. Ich habe zu Beginn der Sommerferien begonnen, und war zum Ende der 6 Wochen dann schon mitten in Staffel 6 angekommen. Es war einfach sooo spannend, dass ich nicht aufhören konnte zu schauen und ich habe es so sehr geliebt! Noch heute setze ich mich gern hin und schaue mal wieder eine Folge! Letztens habe ich mit einer Freundin Folge 1 noch einmal angeschaut, da hatte ich direkt wieder Gänsehaut! Ich liebe die Charaktere dieser Serie und dass es hier so sehr um Liebe, aber auch um Freundschaft geht! Vor Allem um das 3er-Gespann Elena, Bonnie und Caroline! Die 3 sind so super süß zusammen und es ist toll mit anzusehen, wie sich ihre Freundschaft von Staffel zu Staffel verändert, genauso auch die einzelnen Charaktere!
Bildergebnis für vampire diaries boysBildergebnis für tvd elena bonnie caroline


Natürlich liegt der Haupt-Fokus der Serie auf den Vampiren! Hier muss ich anmerken, dass ich die Vampire in TVD für etwas ganz besonderes halte, denn sie sind keine Vampire wie sie im Buche stehen (mit Knoblauch und Spiegeln...) sondern wurden hier viel moderner und fescher erfunden! Ich liebe Stefan, Damon und auch alle anderen Vampire, die uns über die Zeit begegnen, liebe die Spannung, Kämpfe und Geschichten, die sie mitbringen, denn es wird auch viel aus der Vergangenheit der Brüder berichtet! Das ganze wird so so gut inszeniert und dargestellt, mit Kostümen und super passenden und schönen orten, die uns teilweise hunderte von Jahren zurückversetzen in eine völlig andere Zeit, es ist so schön!♥
Bildergebnis für vampire diaries flashback

Was diese Serie für mich aber auszeichnet, sind tolle Liebesgeschichten zwischen den Figuren, die mich ergriffen haben durch viele romantische und emotionale Szenen! Ich liebe so viele der Pärchen, die sich von Staffel zu Staffel natürlich neu verlieben und finden, das war so schön mit anzusehen. Meine Favoriten sind ganz klar: Elena und Damon.♥Ich liebe die beiden über alles, auch wenn ich zu Beginn "Team Stefan" war, aber um euch nicht zu spoilern werde ich nichts genaueres dazu schreiben, denn ihr sollt ja alles selbst erleben! Ich zeige euch deshalb auch kein Bild der beiden:-)
Bildergebnis für vampire diaries elena and damon
Ihr könnt mir aber gern mal in die Kommentare schreiben, wen ihr lieber mögt: 
Delena oder Stelena?
Ich habe bisher alle 7 Staffeln geschaut und werde auch Staffel 8 anschauen, wenn sie bald im deutschen TV ausgestrahlt wird. Ich bin definitiv ein Fan, habe alle DVDs und Staffeln, weil ich mir einfach so gern meine liebsten Stellen und Folgen nochmal anschaue! Ich liebe TVD über Alles und es wird für mich immer die beste Serie bleiben, ich suche schon ewig nach etwas vergleichbarem, aber da gibt es für mich nur eine Serie: The Originals. Das ist die sogenannte "Spin Off" zu TVD, das ist eine Art Ableger-Serie, in der Charaktere von TVD nochmal in einer anderen Form eine Rolle spielen, nämlich die Familie Mikaelson in New Orleans. Hört sich bestimmt sehr kompliziert an, ist aber auch eine so so tolle Serie!♥Die beiden gehören ja quasi zusammen, auch wenn es 2 einzeln stehende Serien sind. Wenn ihr aber TVD-Fan seid, und gern weiterschauen möchtet, dann kann ich sie euch nur empfehlen!
Bildergebnis für the originals wallpaper
Ich kann euch diese beiden Serien nur ans Herz legen, warne euch aber jetzt schon mal vor:
Wenn ihr einmal begonnen habt zu schauen, könnt ihr definitiv nicht so schnell wieder aufhören!♥
Ich verlinke euch hier ein schönes Fanvideo, das beide Serien vereint!♥
Achtung: Spoiler sind enthalten!!!

Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

Bildergebnis für fifty shades darker 
 Hallo ihr Lieben! Heute ist mein erster Ferientag und gestern war ich mit einer Freundin im Kino zu
 "Fifty Shades Darker". Dieser Film hat mir so unglaublich gut gefallen, da dachte ich mir, ich
 rezensiere ihn für euch und teile euch mein Empfinden dazu mit! Viel Spaß!♥

http://www.kino.de/fsog2/
Titel: Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe
Original (Fifty Shades Darker)
Erscheinungsdatum: 9.Februar 2017 (Deutschland)
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Unter der Regie von: James Foley
Altersfreigabe: Ab 16 Jahren
Originalsprache: Englisch
Genre: Liebe, Erotik


Die Studentin Anastasia Steele lernte den milliardenschweren Sado-Maso-Liebhaber Christian Grey kennen, war ihm schnell verfallen und trennte sich nach einem besonders schmerzhaften Sexspiel. Doch Anastasia, die nun bei einem verlaf für Macho-Chef Jack hyde arbeitet, hänge noch immer an ihrem Ex. Nachdem sie und Christian neue Regeln vereinbart haben, beginnt die Beziehung erneut. Ana ist glücklich und glaubt, ihren Freund ändern zu können. Aber dann erfährt sie mehr über seine Vergangenheit. Ehemalige Partnerinnen wie Elena oder Leila tauchen auf und Ana beginnt zu verstehen: Sie ist nicht die erste, die versucht, aus Christian einen anderen Menschen zu machen. Während sie beim Sex weitere Grenzen überschreitet, steht Ana vor der nächsten schweren Entscheidung...

Zu Beginn muss ich sagen, dass ich nie ein Fan von "Fifty Shades of Grey" und der damit verbundenen Handlung war. Die starke Erotik und auf welche Art und Weise diese in Buch und Film ausgeführt wird hat mich lange davon abgeschreckt, die Bücher zu lesen. Als dann im letzten Jahr der Film erschien und mich der Trailer sehr engespochen hatte, habe ich mich dazu entschlossen, mir den Film anzuschauen, sobald er im TV läuft. Und ich muss sagen, dass mir dieser sehr gut gefallen hat, trotz der sehr erotischen Handlung. Trotzdem muss ich anmerken: Die Altersfreigabe ab 16 ist absolut gerechtfertigt und nachvollziehbar, denn auch wenn die Liebesgeschichte an sich sehr schön dargestellt wird, wurden viele Szenen sehr intim gedreht. Da mir der erste Film aber ganz gut gefallen hat, bin ich nun mit einer Freundin in den zweiten Teil in´s Kino gegangen. Und ich kann nur sagen: Dieser Film war einer der besten, die ich bisher geschaut habe!
Im zweiten Teil der erotischen Liebesgeschichte zwischen Ana und Christian kam dann endlich die Leibe in´s Spiel, die mir im ersten Teil wirklich gefehlt hat! In "Fifty Shades Darker" gab es so viele schöne Szenen zwischen den beiden, die romantisch, emotional, einfach nur schön waren und bei mir viele Gänsehautmomente ausgelöst haben! Ich denke es lag auch einfach daran, dass sich im zweiten Teil die Gefühle von Ana und Christian in eine völlig andere Richtung entwickelt haben und die beiden den Vertrag neu verhandelt haben: Keine Regeln, keine Schmerzen und vor Allem keine Geheimnisse hat Ana gefordert, und weil Christian sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen kann, hat er sich auf diese Forderungen eingelassen. Er beginnt eine ehrliche Liebe für Ana aufzubauen und möchte sie nicht mehr verletzten, auf keine Weise, entseidenn sie verlangt es ausdrücklich und das ist der große Unterschied zum ersten Teil: Christian geht auf Ana ein und lernt langsam, was es heißt jemanden ehrlich zu lieben! Ana ersucht immer mehr zu ihm durchzudringen, was ihr auch gelingt, sodass sie immer mehr von seiner dunklen Vergangenheit erfährt und sich Christian ihr immer mehr öffnet. So erfuhr ich als Zuschauerin auch eine Menge über die Hintergrundgeschichte und Christians Vergangenheit, was wirklich super war, denn so konnte ich endlich eine Art Verständnis für sein Sein und seine Handlungen, vor Allem zu Ana, aufbauen! Die Handlung vom zweiten Teil hat mich also viel mehr überzeugt, als die vom ersten Film!♥

Der Film war vom ersten bis zum letzten Augenblick einfach nur spannend! Ich hatte die ganze Zeit über eine wahnsinnige Gänsehaut und hing so sehr an den Worten und Handlungen der beiden, habe mitgefiebert und war gespannt was als nächstes passiert! Die beiden gehen auf Bälle, tanzen zusammen und erleben viele schöne Dinge, das war so toll mit anzusehen...
 Bildergebnis für fifty shades darker dance
Was diesen Film für mich besonders spannend macht, war die Tatsache, dass Ana von Christians verflossenen Frauen verfolgt wird. Von einer dieser Frauen wird sie sogar extrem bedrängt und bedroht, denn diese liebt Christian noch immer und ist schwer emotional geschädigt, durch die Erlebnisse, die sie mit ihm hatte. Ana muss kämpfen, vor Allem dafür, von Christian endlich die ganze Wahrheit zu erfahren und sich dabei auch noch mit seiner Vergangenheit herumschlagen. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, es wird extrem gefährlich für Ana, sie wird verfolgt... So reihten sich viele spannende Szenen aneinander: Das war einfach nur WOW!
Ähnliches Foto

Für mich hat diesen Film aber definitiv die starke Romantik zu etwas ganz besonderem gemacht, denn diese war eine so perfekte Mischung aus Emotionen, Angst, Liebe und so unendlich starker Liebe... Das war einfach nur wahnsinnig gut gemacht und so wunder schön und hach... WOW! Die beiden sind sich auf so viele Art und Weisen näher gekommen, es gab auch einen großen Schockmoment, indem Ana große Angst hatte, Christian zu verlieren! Es gab viele Berührungen, Tänze, Blicke, Küsse und andere Szenen, die mich einfach nur berührt haben! Es war so schön...
Ähnliches Foto
Bildergebnis für fifty shades darker ana and christian


Als wir aus dem Kino rausgekommen sind, brauchte ich erstmal eine Minute um mich zu beruhigen, was mir zwar bei vielen Filmen so geht, bei diesem aber wirklich lange gedauert hat. Für mich war der Film einfach nur schön und so viel besser als der erste, ich bin echt begeistert!

Ich vergebe 5/5 Katzen für den Film und kann ihn euch wirklich empfehlen! Auch wenn euch Teil 1 
vielleicht auch nicht vollends überzeugen konnte, kann ich euch den zweiten wirklich nur empfehlen!
 Hier erwarten euch Romantik und Spannung und ein Fokus, der nun auf die Liebe ausgelegt ist!♥




Ein Meer aus Tinte und Gold - Traci Chee

Mittwoch, 8. Februar 2017

Heute möchte ich gern "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee für euch rezensieren!♥
Das Buch wurde mir vom Carlsen-Verlag zugesandt, vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Bildergebnis für traci chee
Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor/in: Traci Chee
ISBN: 978-3-551-58352-9
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 480
Preis: 17,99 €

Seit dem Tod ihrer Eltern kämpft Sefia mit ihrer tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: Ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Das führt sie auf eine gefährliche Reise - und an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Gehemnisse steckt. 

Dieses hübsche Buch erreichte mich Anfang Januar ganz überraschend und ich habe mich sehr darüber gefreut!♥Auch der Inhalt klang für mich direkt nach einem Buch, das ich sehr gern lesen würde und Dank dem Carlsen-Verlag wurde mir dies auch ermöglicht! Ich habe dann vor c.a. 4 Wochen angefangen zu lesen und hatte dabei sehr gemischte Gefühle...

Erstmal finde ich die Aufmachung des Buches einfach nur toll! Das Cover ist wirklich einfach wunderschön, auch durch das offene Buch und die fliegenden Buchstaben, die Schriftart, in der der Titel geschrieben ist und auch die goldene Farbe... Wirklich toll! Auch die Idee hinter diesem Buch, finde ich grandios! Es geht um eine Welt, in der die Bücher vor den Menschen versteckt gehalten werden und kaum jemand das Wort "Buch" überhaupt kennt, geschweigedenn lesen kann. So auch Sefia, die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante aufgewachsen ist. Doch als diese auf eine sehr schreckliche Art und Weise von ihr gerissen wird, muss Sefia allein um ihr Überleben kämpfen. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als ihre Tante zu finden, zu retten und zurückzugewinnen. Schon seit Jahren trägt Sefia einen Gegenstand mit sich herum, der das einzige ist, das sie noch von ihren Eltern besitzt und nie hätte sie gedacht, dass dieses komische Ding, bestehend aus Seiten und beschrieben mit seltsamen Zeichen ihr helfen könnte. Doch schon bald stellt sie fest, das genau das der Fall ist: Das Buch scheint der Schlüssel zu ihrer Tante zu sein. Sefia beginnt sich das Lesen beizubringen und sich allein durch die Welt zu schlagen. Bis sie einen anscheinend stummen Jungen vor einer Bande rettet. Ab diesem Zeitpunkt an ist er ihr Begleiter und an ihrer Seite. Die beiden begeben sich auf eine gefährliche Reise, mit den Ziel, mehr über das Buch zu erfahren, die Geschichten zu entschlüsseln, und schließlich Nin zu befreien!


Zu Beginn war ich erstmal sehr begeistert vom tollen Schreibstil des Buches und natürlich auch von der Idee, denn so eine Geschichte habe ich zuvor noch nie gelesen! Was mich wirklich begeistert hat, waren die vielen Symbole und verschlüsselten Botschaften, die mich beim Lesen des Buches erwarteten. Ich möchte euch den Effekt nicht nehmen, deshalb werde ich darauf nicht näher eingehen, oder Bilder dieser geheimen Zeichen zeigen! Auf jeden Fall war das richtig spannend beim Lesen! Tolle Idee!♥Ich mag Sefia sehr sehr gern und zu Beginn hat mich das Buch auch total gefesselt! Ich war richtig drin in der Geschichte und wollte unbedingt erfahren, was als nächstes passiert und was es mit Sefias Buch auf sich hat... Aber nach und nach hatte ich dann so meine Probleme mit der Geschichte. Zuerst einmal gab es im Buch viele Perspektivenwechsel, Unterteilungen und Abschnitte, was mich nach einer Zeit sehr verwirrt hat. Ich wusste irgendwann nicht mehr wer jetzt von was erzählt und das hat mir irgendwann leider die Lust am Lesen genommen. Auch die Spannung, die zu Beginn des Lesens sooo groß war, ließ immer mehr nach, ich habe mich dann schon ein wenig durch das Buch drängeln müssen, das war echt schade! Irgendwann habe ich es erstmal beiseitegelegt, um in keine Leseflaute zu rutschen und in den letzten 3 Tagen dann die letzten 100 Seiten gelesen. Das Ende konnte mich dann doch wieder überzeugen, aber leider waren zwischendrin zu viele Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben. Ich hätte ein bisschen mehr Spannung und Kribbeln beim Lesen erwartet!

Ich vergebe 3/5 Katzen für "Ein Meer aus Tinte und Gold" und hoffe trotzdem auf weitere Teile, 
denn die Idee und die Aufmachung des Buches sind wirklich ein absoluter Traum!♥

Ich bedanke mich herzlich beim Carlsen-Verlag für das Rezensionsexemplar!


Ich möchte euch hiermit gern darauf hinweisen, 
dass ich als Bloggerin einen bestimmten Geldpetrag mit-verdiene, 
wenn ihr über den obigen Link das Buch auf der Verlagsseite bestellt und kauft.

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres