New York Diaries (Claire) - Ally Taylor

Dienstag, 4. Oktober 2016

Heute möchte ich gern das Buch "New York Diaries - Claire" von Ally Taylor für euch rezensieren!
Hierbei handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe, die Ally Taylor aka Anne Freytag gemeinsam 
mit Adriana Popescu aka Carrie Price schreibt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

 Anne Freytag
Titel: New York Diaries - Claire
Autor/in: Ally Taylor
ISBN: 978-3-426-51939-4
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 304
Preis: 9,99 Euro

Träume, Liebe und Neuanfänge in der aufregendsten Stadt der Welt!
Im Herzen von New york City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind. Auch Claire Gershwin kommt als Suchende nach New York. SIe ist frisch verlassen und viel zu pleite, um sich ein egenes Appartment leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich Claires Träume und Hoffnungen in der Stadt, die niemals schläft, erfüllen?

Nachdem ich "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag gelesen habe, was bisher eines meiner absoluten Jahreshighlights von 2016 war, war es für mich ein Muss auch "New York Diaries" zu lesen, weshalb ich das Buch kurzerhand beim Knaur Verlag angefragt habe! Auch Adriana Popescu ist eine tolle Autorin, und da die beiden die "New York Diaries" zusammen schreiben, hatte ich nochmal mehr Lust auf die Geschichte!

In diesem Buch geht es um Claire, die anscheinend kein Händchen für Männer hat, denn mit ihren 30 Jahren hat sie noch keinen festen Freund, keine Kinder und kein eigenes Haus. Aber genau diese Dinge sollte sie doch alle schon erreicht haben! Oder Nicht? Ihre Schwester ist das genaue gegenteil von ihr: Sie ist verheiratet, hat 2 wundervolle Kinder und ist auch beruflich gut dabei. Das ist einer der vielen Gründe, warum sich Claire Zuhause und in Gegenwart ihrer Familie einfach nicht mehr wohl fühlt. Sie ist das graue Schaf in der Familie und fühlt sich ausgeschlossen, weshalb sie kurzerhand ins "Knights Building" zu ihrer Freundin June zieht. In ihrem begehbaren Kleiderschrank macht es sich Claire so gemütlich wie möglich und versucht gemeinsam mit June und Danny, ihrem ehemaligen besten Freund, das Geschehene zu vergessen und wieder nach vorn zu schauen. Eigentlich wäre alles gut, wären da nicht ihre Gefühle, die total verrückt zu spielen scheinen! Claire ist frisch getrennt, wollte sich eigentlich erstmal auf keinen Mann mehr einlassen und auf ihre Jobsuche konzentrieren, aber: Sie stellt fest, dass ihr Herz schneller schlägt, sie aufgeregt ist und nicht mehr klar denken kann. Und das immer, wenn Danny in ihrer Nähe ist. Aber Danny ist ihr bester Freund und außerdem hat er eine neue Freundin, die die schönste Frau von New York zu sein scheint, sich sozial angagiert und überhaupt das genaue Gegenteil von Claire zu sein scheint! Noch dazu wohnt ihr Ex-Freund nun über Claire und sie muss sich jeden Tag vorstellen, wie er über ihr mit einer andere Frau im Bett liegt... Bei Claire herrscht das reinste Gefühlschaos aber einem ist sie sich sicher: Sie entwickelt Gefühle für Danny. Doch geht es ihm genauso wie ihr?

Auch dieser Roman von Anne Freytag hat mir außerordentlich gut gefallen! Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr sehr gern! Sie schreibt auf eine sehr genaue, aber dennoch liebevolle und spannende Art und Weise! Ich wollte immer wissen wie es weiter geht und die Geschichte konnte mich total mitreißen! Zu Beginn hatte ich Angst, dass es ein Problem für mich darstellt, dass die Protagonistin schon 30 Jahre alt ist, denn normalerweise mag ich es mehr, wenn die Hauptrolle des Buches in meinem Alter ist, da ich mich so meistens besser in den Charakter einfühlen kann! Aber: ich habe Claire sooo gemocht und es stellte gar kein Problem für mich da! Claire ist so eine herzliche und tolle Person mit einem super Charakter... Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen, mit ihr gelacht und gelitten und jeden ihrer Dialoge sehr genossen! Auch die anderen Charaktere und vor allen Danny haben mir sehr gut gefallen! Außerdem ist die Geschichte sehr humorvoll geschrieben, ich habe an einigen Stellen Tränen gelacht, weil Claire so lustige gedanken hatte!

Mein Lieblingszitat:
Zu existieren ist schon irgendwie seltsam. Seltsam, aber auch wundervoll. Und vielleicht stimmt es ja,
und es geht gar nicht um das Ende, sondern um die Geschichte und um das, was wir daraus machen. S.304 (Claire)


Ich vergebe 5/5 Katzen für das Buch und freue mich schon auf meine nächste Reise nach New York!

  Ich bedanke mich ganz herzlich beim Knaur-Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich habe mich sehr gefreut!

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres