Die Ungehörigkeit des Glücks - Jenny Downham

Montag, 25. Juli 2016

Heute gibt es meine Rezension zum Buch "Die Ungehörigkeit des Glücks" von 
Jenny Downham! Ich habe das Buch schon vor einer Weile beendet und heute komme ich 
endlich mal dazu, es auch zu rezensieren! Viel Spaß beim Lesen!
 Image result for jenny downham
Titel: Die Ungehörigkeit des Glücks
ISBN: 978-3-570-10292-3
Autor/in: Jenny Downham
Verlag: C.Bertelsmann
Preis: 19,99 Euro
 Seitenzahl: 478
Genre: Roman

Drei Frauen. Drei Generationen. Drei Lebensgeschichten.
Die Begegnung der Drei lässt alte Wunden aufbrechen und Lebenslügen zerbrechen. Als die 17-jährige Katie ihrer Großmutter Mary zum ersten Mal begegnet, hat diese schon deutliche Anzeichen von Alzheimer. Katie erkennt das Liebenswerte und Faszinierende an der alten Dame, und vor allem beginnt sie, deren Erinnerungen aufzuschreiben. Sie spürt dabei Familiengeheimnisse auf, die nicht nur ihre Mutter Caroline in ein völlig neues Licht rücken.
 Ich habe dieses Buch beim Bloggerprotal angefragt, weil mich der Inhalt sehr angesprochen hat! Noch dazu finde ich das Cover wirklich schön und habe von Jenny Downham schonmal ein Buch gelesen, das mir sehr gut gefallen hat! Deshalb wollte ich "Die Ungehörigkeit des Glücks" undbedingt lesen! Und ich musss sagen, dass auch dieses Buch wirklich toll war!

Zu Beginn ist mir aufgefallen, dass der Schreibstil wirklich schön ist! Man kommt gut in die Geschichte rein, das Buch ist sehr flüssig und leicht geschrieben und lässt sich gut lesen! Außerdem finde ich die Charakterbeschreibung hier wirklich sehr schön, besonders die Beziehung zwischen Katie und ihrer Oma hat mich sehr ergriffen! Es ist schön, wie nahe sich die beiden stehen und es war wirklich spannend ihre Geschichte mitzuerleben! Unterstrichen wird die Geschichte durch Katies private Probleme! Themen wie Probleme in der Schule, mit den Freunden und mit der Liebe kamen auch zur Sprache! Katie an sich, mag ich sehr gern, sie ist eine ganz liebe und ich konnte mich meistens gut mit ihr auseinandersetzen. Einige ihrer Handlungen wirkten auf mich allerdings sehr dramatisch dargstellt und teilweise konnte ich ihre Entscheidungen auch nicht so ganz nachvollziehen... Super gut gefallen hat mir die Beschreibung von Marys Krankheit, wie die Familie damit umgeht und wie schwierig so eine Situation ist! Mary ist so ein toller Charakter! Ich finde sie einfach nur niedlich!

Jenny Downham hat mich mit diesem Roman zum nachdenken gebracht. Über das Leben, den Umgang mit einander usw. Sie hat mir außerdem gezeigt, dass es ganz wichtig ist, immer miteinander offen und ehrlich zu sprechen, denn sonst können Missverständnisse auftauchen! Ehrlichkeit ist in der heutigen Welt extrem wichtig und gehört zu einer guten Beziehung zueiander einfach dazu! Besonders gefallen haben mir auch die vielen Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt wurden! Der Sprung von der Vergangenheit in die Gegenwart und wieder zurück, ist der Autorin sehr gut gelungen! Wie die 3 Frauen mit allem umgehen und dazu lernen, hat mir auch sehr gut gefallen, ebenfalls wie sie die Krankheit von Mary zusammengeschweißt hat und wie sich ihr Verhältnis zueinander geändert hat, hat mich emotional sehr ergriffen! Allerdings hätte das Buch noch etwas spannender sein können und man hätte die Leibesgeschichte meiner Meinung nach mehr ausbreiten können. Diese stand für mich aber im Hintergrund, weshalb ich hier eher auf die 3 Frauen eingegangen bin, denn sie sind das Hauptthema des Buches!
Ich vergebe 4/5 Katzen für einen sehr emotionalen, tiefgründigen Roman, 
der noch etwas spannender und abenteuerlicher hätte sein können!

 Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal und den C.Bertelsmann-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres