Just for now (Preston & Amanda) - Abbi Glines

Mittwoch, 29. Juni 2016

Heute stelle ich euch den 4.Teil der "Sea Breeze" Reihe vor, mal wieder eine Buchreihe von Abbi Glines
Das Buch hat mir genau wie seine Vorgänger super gut gefallen und ich hoffe, ich kann euch mit dieser Rezension 
für die Reihe begeistern, denn sie ist toll! Viel Spaß beim Lesen!
 
 http://www.abbiglines.com/wp-content/uploads/2016/01/abbi-glines-headshot.jpg
Titel: Just for now - Preston & Amanda
ISBN: 978-3-492-30695-9
Autor/in: Abbi Glines
 Preis: 8,99 Euro
Seitenzahl: 284
Verlag: PIPER

Er ist nicht das, wofür sie ihn hält. Er ist schlimmer. Die Liebesgeschichte von Preston und Amanda.
Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy, trotzdem ist die schüchterne Amanda Hardy unsterblich in ihn verliebt. Schon immer. Ihre Knie werden weich, wenn er den Raum betritt, ihr Herz beginnt zu rasen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln zeigt - das er allerdings nicht nur ihr schenkt. Als Amanda eines Abends all ihren Mut zusammennimmt, um Preston zu verführen, entbrennt zwischen ihnen sofort eine gefährliche Leidenschaft, die nicht gut enden kann. 
 
Auf diesen Roman der "Sea Brezze"-Reihe habe ich mich ganz besonders gefreut, denn Amanda war eine meiner liebsten Charaktere in den ersten 3 Teilen! ich mochte sie schon immer total gern und konnte es gar nicht erwarten endlich auch ihre Geschichte lesen zu dürfen! Und ich muss sagen, dass ich in diesem Buch auch Preston näher kennengelernt habe und meine bisherige Meinung über ihn hat sich um 180 Grad gedreht!
 
 Was man in den ersten 3 Teilen nicht erfährt ist, dass Amanda schon ewig unsterblich in Preston verliebt ist. Das hat mich erstmal ganz schön überrascht, denn Amanda wirkte auf mich nie so, als ob sie Gefühle für einen richtigen Bad Boy entwickeln kann. Aber so ist es. Das Buch beginnt mitten in der Handlung: Amanda versucht Preston in einer Bar zu verführen und hat damit auch Erfolg. Doch anschließend beachtet er sie gar nicht mehr. Noch schlimmer: Bei jeder sich bietenden Gelegenheit bringt er ihr gegenüber irgendwelche blöden Sprüche. Was Amanda nicht weiß ist, dass er das nur macht um sie auf Abstand zu halten und sie zu beschützen. Denn er weiß, dass er nicht gut genug für sie ist! Schon bald stellt sich herraus, dass Preston selbst viele Probleme hat. Er muss sich regelmäßig um seine 3 Geschwister kümmern, denn seine Mutter interessiert sich gar nicht mehr für ihre Kinder, geht ständig aus, lässt sie allein... Er sucht sich deshalb einen Job, der ihm gar nicht gefällt und den er verabscheut, um seine Geschwister ernähren und versorgen zu können. Als er sich Amanda öffnet, versucht sie ihm zu helfen, obwohl auch sie mit ihren Problemen zu kämpfen hat, denn seitdem ihr Vater ihre Mutter für eine jüngere Frau verlassen hat, ist diese am Ende. Niemand weiß von Prestons Problemen, außer Amanda. Er öffnet sich ihr immer mehr und schon bald merken beide, dass sie sich unheimlich zueinander hingezogen fühlen und Preston entdeckt seine ehrlichen und aufrichtigen Gefühle für Amanda.  
 
Doch da wären immernoch 2 Probleme, die ihrer Liebe im Weg stehen: 
1. Amandas Bruder Marcus, der seine Schwester immer beschützen will und die Beziehung der        
    beiden bestimmt nicht akzeptieren wird
2. Prestons Job, von dem er Amanda nichts erzählen kann, denn dann würde er sie verlieren.
 
Wenn ihr wissen möchtet, ob die beiden diese Probleme lösen können und ihre Liebe eine Chance hat, dann müsst ihr natürlich das Buch lesen. Auch dieser Roman von Abbi Glines war wieder sehr spannend, romantisch und natürlich auch erotisch geschrieben! Das Buch hat mir super gut gefallen und ist bisher auch mein Lieblingsband der Reihe! ich freue mich bald weiter zu lesen!
 
So schnell kann es gehen! Auch der 4.Band der Reihe bekommt wieder einmal 5/5 Katzen von mir!
Ich kann euch die gesamte Reihe nur empfehlen! Es sind die perfekten Bücher für den Sommer!
 
 
 


 

Until Fritday Night (Maggie & West) - Abbi Glines

Montag, 27. Juni 2016

Heute habe ich eine neue Buchempfehlung für euch und diesmal geht es um "Until Fritday Night - Maggie & West
von meiner Lieblingsautorin Abbi Glines! Dieses Buch hat mir mal wieder unheimlich gut gefallen, wenn es auch ein paar 
winzige Kritikpunkte gibt... Ich hoffe ihr werdet durch diese Rezension auf das Buch aufmerksam und kauft es euch, 
denn es ist toll! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen meiner Rezi!
 http://www.abbiglines.com/wp-content/uploads/2016/01/abbi-glines-headshot.jpg
Titel: Until Friday Night - Maggie & West
Genre: Jugendbuch, Roman, Liebe
ISBN:  978-492-30919-6
Autor/in: Abbi Glines
Preis: 8,99 Euro
Verlag: PIPER
Seitenzahl:292

Er hat eine goldene Zukunft, sie eine dunkle Vergangenheit. Doch ihre Herzen schlagen unaufhaltsam füreinander.
Nach außen hin ist West der gutaussehende Football-Star, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken D geplagt, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren darf. Als West aber eines Tages einfach nicht mehr weiter weiß, vertraut er sich dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einer schrecklichen Familientragödie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an sie. 
 
Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen, denn auch wenn ich ein großer Fan von Abbi Glines bin, war mir ihre neue Reihe noch nicht bekannt. So war ich also im Buchladen, verliebte mich in das Cover und als ich sah, wer das Buch geschrieben hat, musste ich es mir sofort kaufen. Als ich dann begonnen habe zu lesen, habe ich sofort den tollen Schreibstil von Abbi in der Geschichte wiedergefunden und mich in das Buch verliebt!

In diesem Buch geht es um Maggie, die nach einem schrecklichen Vorfall aus der Vergangenheit nicht mehr spricht. Mit niemandem. Nun soll sie zu ihrer Tante und ihrem Onkel ziehen, um aus ihrem dunklen Loch herrauszukriechen, ein neues Leben zu beginnen und wieder zur Highschool gehen zu können. Sie lebt sich schnell ein, denn sowohl ihre Tante, als auch ihr Onkel sind super lieb zu ihr und drängen sie zu nichts, dass sie nicht möchte! Sie lernt auch ihren Cousin Brad kennen. Der ist anfangs nicht so begeistert, nun eine nicht sprechende Cousine am Hals zu haben... Er soll sich auf der Highschool um sie kümmern, doch sie lehnt dankend ab, denn obwohl sie nicht sprechen kann, kommt Maggie super allein zurecht! In der Schule trifft sie jedoch schnell auf Abneigung, da sich niemand erklären kann warum Maggie nie etwas sagt und es dauert nicht lang, schon weiß die ganze Schule den Grund für ihr stummsein. Auf einer Feldparty des Football-Teams auf die sie Brad mitschleift, lernt Maggie West kennen. Sie merkt sofort, dass auch er ein dunkles Geheimnis mit sich herumschleppt und fühlt sich zu ihm hingezogen. Er sieht einfach mega gut aus und scheint sie blind und ohne Worte zu verstehen. Die beiden "unterhalten" sich miteinander und kommen sich schon bald näher. Als West Maggie sein Geheimnis anvertraut, hat sie zum ersten Mal das Bedürfnis zu sprechen und ihm einen Rat zu geben. Als sie das dann auch tut, ist sie über sich selbst erschrocken. Und auch West ist von da an hin und weg von Maggie. Die beiden können nicht mehr voneinander lassen, geben sich gegenseitigen Halt und Verständnis... Und so kommt es, dass West zum einzigen Menschen wird mit dem Maggie spricht. Doch wie lang können sie ihre Geheimnisse noch für sich behalten?

Auch diese Geschichte von Abbi Glines konnte mich wieder vollends in ihren Bann ziehen! Diesmal hat sich Abbi an ein neues Thema gewagt, denn sonst sind ihre Protagonisten zwar auch mit Problemen und Schatten der Vergangenheit geplagt, aber noch nie hat sie ein so schweres Thema mit eingebunden, wie ein Mädchen, das nicht mehr spricht. Das Buch war einfach nur spannend, emotional und hat mich mitgerissen! Die Liebesgeschichte ist sehr zart und vorsichtig geschrieben, was sich ebenfalls von Abbis anderen Büchern unterscheidet! Auch die Erotik kam hier viel kürzer als sonst, was aber sehr passend war und dem Buch keinen Abzwang tut! Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, auch wenn nicht so viel passiert! Die Orte werden schön beschrieben, nicht zu genau, aber dennoch präzise! Maggie mag ich sehr gern und auch West ist ein sehr überzeugender Charakter, ich finde die beiden passen super gut zusammen! Im Buch werden Themen wie Liebe, Familie, Freundschaft, Highschool und Probleme verbunden und das ist der Autorin super gelungen! Manchmal zog sich das Buch ein bisschen, aber das kam eher selten vor! Ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr Abbi-Szenen gewünscht, die man nicht mehr vergisst und die einen fesseln! Aber trotzem war es ein super Buch und ich finde nicht genug um einen Stern abzuziehen.

Ich kann euch nicht sagen, wie Abbi Glines es schafft, mich mit jedem ihrer Bücher vom Lesesessel zu hauen, aber ich vergebe auch für "Until Friday Night" 5/5 Katzen und freue mich jetzt schon auf weitere Teile der Buchreihe! Juhuuu!

 

 


Beauty and the Beast

Dienstag, 14. Juni 2016

http://oi40.tinypic.com/2qap72a.jpg 

Herzlich Willkommen zu einer neuen Serienvorstellung! 
Heute möchte ich euch eine Serie vorstellen, die ich erst seit kurzem schaue. Ich kenne sie zwar schon seit einer Weile, aber dennoch bin ich erst vor ein paar Tagen dazu gekommen sie anzufangen und nun bin ich so gefesselt und begeistert, dass ich gleich mal etwas darüber schreiben muss! Ich hoffe, ich kann euch für die Serie begeistern und wünsche euch viel Spaß! 

http://images6.fanpop.com/image/photos/33100000/Vincent-Catherine-beauty-and-the-beast-cw-33150870-900-506.jpg Titel: Beauty and the Beast
Idee: Ron Koslow, Sherri Cooper Landsman, Jennifer Levin
Erstausstrahlung: 11.Oktober 2012 (The CW)
Genre: Mystery, Drama, Liebe, Krimi
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Episoden: 57 in 3+ Staffeln  Originalsprache: Englisch
Wie stark ist deine Liebe? Die spannende, romantische Geschichte von Catherine und Vincent!
Catherine Chandler, genannt "Cat", ist eine kluge und nüchterne Inspektorin im Morddezernat, die von ihrer eigenen dragischen Vergangenheit verfolgt wird: Als Teenager musste sie mit ansehen, wie zwei Männer ihre Mutter töteten. Wäre ihr nicht jemand, oder besser gesagt "etwas" zu Hilfe gekommen, wäre sie ebenfalls gestorben. Neun Jahre später ergeben die Ermittlungen in einem ihrer Fälle, dass der angeblich im Krieg gefallene Soldat Vinvent Keller am Leben ist. Als Cat ihn näher kennenlernt, erfährt sie schließlich nicht nur mehr über den ysteriösen Tod ihrer Mutter, sondern auch, wer und was Vincent wirklich ist...

Die Hauptdarsteller der Serie:
 Von links nach rechts
Austin Basis als J.T. Forbes
Jay Ryan als Vincent Keller
Kristin Kreuk als Catherine Chandler
Nina Lisandrello als Tess Vargas 

Von der ersten Sekunde an war ich gefesselt von "Beauty and the Beast"! Diese Serie beiten erst einmal eine tolle Story. Es geht um Catherine, die mit ansehen musste, wie man ihre Mutter umbrachte. Seitdem hat ihr dieser Abend keine Ruhe mehr gelassen, sie hat alles mögliche versucht um herrauszufinden, wer oder was sie an diesem Abend gerettet hat, denn es war alles, aber nicht menschlich... Niemand hat Cat geglaubt, alle schoben es auf ihren Schock und das Erlebnis, aber sie wusste, was sie gesehen hatte. Ein neuer Fall führt sie dann zu Vincent, und schon bald stellt sich herraus, dass er ihr Retter in der Not war. Nun will sie herrausfinden was Vincent passiert ist, zu was er geworden ist und so schließt sie sich ihm und seinem Freund J.T. an, die seit Jahren versteckt zusammen leben, denn offiziell wurde Vincent für tot erklärt. Doch werden die 3 es schaffen zusammen zu arbeiten? Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, umso näher kommen sich Cat und Vicent und schon bald beginnt ihre Liebesgeschichte. Ich bin ein absoluter Fan von Fantasy-Serien, also war diese hier ein Muss für mich! Viele Serien-Schauer haben davon geschwärmt und ich wurde immer neugieriger, bis ich mich also dazu entschloss, die Serie anzufangen und ich kann nur eines sagen: Sie ist super spannend und fesselnd! Die Story wird einfach sehr stark und genau erzählt, sodass ich das Gefühl habe in der Geschichte zu stecken und sie mitzuerleben! Die Szenen werden mit mystischen Aspekten und Effekten untermalt, was alles sehr dunkel und düster wirken lässt und das passt perfekt zur Stimmung der Serie! Es wird tolle und passende Musik eingespielt, die Szenenbilder sind echt super und die Liebesgeschichte zwischen Cat und Vincent ist atemberaubend, gefährlich und romantsich! Ich habe selten eine Serie gesehen, die so gut inszeniert wurde! Die Darsteller sind für mich die perfekte Besetzung! Ich mag Cat total gern, Vincent sieht einfach nur mega gut aus (hmmm) und J.T. ist so ein Spaßvogel! Die Freundschaft von Kat und Tess ist auch echt cool, die beiden sind super zusammen! Ich bin gerade mitten in der ersten Staffel, freue mich aber jetzt schon auf die zweite Staffel! Ich kann es immer kaum erwarten zu wissen, wie es weitergeht und was als nächstes passieren wird! Demnach schaue ich eine Folge nach der anderem und merke gar nicht weiter, wie schnell ich vorran komme!

"Beauty and the Beast" ist eine glatte 5-Katzen-Serie, und ja, das sage ich schon nach den ersten
Folgen, denn die Serie ist fesselnd, spannend, romantisch und man kann super miträtseln und mitfiebern! 
Ich liebe Cat und Vincent und ich kann euch die Serie nur empfehlen! Schaut sie euch an!







 


 

Hardwired (verführt) - Meredith Wild

Freitag, 10. Juni 2016

Heute möchte ich euch das Buch "Hardwired" von Meredith Wild vorstellen! Hierbei handelt es sich um den ersten Teil 
einer Reihe mit insgesamt 4 Bänden, wobei bisher alerdings nur Teil 1 auf Deutsch erschienen ist. Teil 2 folgt im August diesen Jahres. Mich konnte das Buch vollends überzeugen. Warum? das erfahrt ihr in dieser Rezension! Viel Spaß!
http://10jju0wyzb926n6wj1v62nnu.wpengine.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2016/02/Meredith-Wild.jpg
ISBN: 978-3-7363-0124-5
Titel: Hardwired-verführt
Autor/in: Meredith Wild
Verlag: LYX-Egmont
Preis: 12,99 Euro
Seitenzahl: 323

Erica und Blake - Die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat!
Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihr Projekt, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Selfmade-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin...

 
 Ich habe mich nie getraut "Shades of Grey" zu lesen. Zwar liebe ich das "Contemporary-Liebe-Erotik" Genre, aber so etwas extrem "hartes" wollte ich nie lesen. An "Hardwired" habe ich mich herangewagt und es war von der Erotik her, bei weitem nicht so schlimm wie Shades! Natürlich gab es viele erotische Scenen, aber es wurde weder Gewalt angewendet noch sonst irgendwas in diese Richtung. Also braucht ihr deshalb überhaupt gar keine Bedenken haben!

Am Beginn des Buches lernen wir Erica kennen, die uns ihre Geschichte auch erzählt. Das Buch ist aus ihrer Sichtweise und in der Vergangenheit geschrieben, was ich sehr passend fand! Erica hat gerade ihren Collegeabschluss gemacht und seit einiger Zeit hat sie eine Mode-Website mit ihrer besten Freundin Alli und ihrem Freund Sid. Die 3 betreiben diese Website zusammen. Alli ist das Mode-Genie, Sid der Technik-Freak und Erica sucht die Kontakte und organisiert alles. Sie sind so ein gutes Team und ich liebe das Band, welches zwischen den 3en herrscht! Bisher hat ihre Firma noch keinen Investor. Darum kümmert sich Erica, indem sie ihr Projekt öffentlich vorstellt. Viele hohe Mächte und mögliche Investoren sind dabei anwesend. Unter anderem Blake Landon, der seit Jahren eine erfolgreiche Marketing-Firma leitet und extrem hohes Ansehen hat! Erica kann sich kaum konzentrieren, denn vom ersten Moment an ist sie fasziniert von Blake, denn er sieht extrem gut aus! Nur leider stellt er sich als ein arroganter Kotzbrocken herraus. Er stellt Erica sinnlose Fragen, um sie in einem schlechten Licht darstehen zu lassen und demütigt sie sehr stark. Sie ist erschüttert, aber ein anderes Investor, Max, erklärt sich dazu bereit in ihre Firma zu investieren. Zunächst einmal freut sich Erica darüber. Doch sie begegnet Blake immer öfter in der Firma... Schon bald lernt sie ihn von einer anderen Seite kennen und sie kann sich einfach nicht von ihm abwenden. Und auch Blake scheint andauernd ihre Nähe zu suchen! Ihr Problem ist, dass sie ihr Wohnheimzimmer in ein paar Tagen verlassen muss und noch keine Bleibe hat. Blakes Schwester, die Maklerin ist, vermittelt ihr eine Wohnung. Hinterrücks hat Blake eingefedelt, dass diese sich in seinem Haus befindet. Von nun an wohnt Erica also unter Blake. Super, das macht es ihr natürlich noch schwerer, sich von ihm vernzuhalten! Im Laufe der Handlung verbringen die beiden immer mehr Zeit miteinander, kommen sich immer näher und schon bald erfährt Blake auch von Ericas dunklem und ershütterndem Geheimnis, welches sie schon so lange in sich trägt. Die beiden geraten immer wieder aneinander, können aber doch nicht voneinander lassen und das macht die Geschichte so extrem spannend!

Ich finde die Liebesgeschichte von Blake und Erica einfach nur super spannend, romantisch und leidenschaftlich! Zwischen den beiden besteht ein ständig brennendes Feuer, das keiner der beiden zum löschen bringen kann und das fand ich einfach nur faszinierend! Die beiden sind von grundaus verschieden, und doch haben sie viele Gemeinsamkeiten und ergänzen sich perfekt! Erica kam mir anfangs etwas unsicher vor, aber im Laufe des Buches kam sie dann aus sich herraus und das fand ich super! Blake hatte mich, genau wie Erica, von der ersten Seite an fasziniert! Ich mag ihn total gern. Wie er sie beschützt, für das kämpft was ihm wichtig ist, sie unterstützt... Auch Alli und Sid waren zwei super tolle Charaktere, auch wenn Sid etwas im Hintergrund war. Außerdem liebe ich Marie, die beste Freundin von Ericas Mutter, die eine große Rolle in ihrem Leben spielt und folgendes gesagt hat, was ich einfach nur super fand:

>>Wenn du mit dem richtigen Menschen zusammen bist, ist das, wozu ihr euch gemeinsam entwickelt, um ein Vielfaches besser. Größer, als du dir in diesem Augenblick auch nur vorstellen kannst.<<

"Hardwired" war von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur spannend, atemberaubend und etwas völlig anders, als die Bücher, die ich vorher gelesen habe! Die Liebesgeschichte ist einfach voller Leidenschaft, Liebe... Viele Handlungen waren zwar vorhersehbar, aber dennoch hatte ich Spaß beim lesen! Das Buch hat eine sehr gute Länge. Ich hätte mir gewünscht, dass Blake auch einen Teil erzählen darf, weil ich mich immer gefragt habe, was denn in seinem Kopf so vorgeht... Aber Erica war eine tolle Erzählerin und daher ist es nicht so schlimm gewesen.

Was sollte ich hier denn anderes geben, als 5/5 Katzen? Ich kann es euch nur empfehlen!
Außerdem freue ich mich rießig auf den zweiten Teil, der im August erscheint!



 








Ich habe die Lovelybox gewonnen!

Donnerstag, 9. Juni 2016


Juhuuu! Ich bin eine der glücklichen Gewinner/innen der Lovelybox!
Ich kam am Samstag aus meinem Kurzurlaub zurück und auf einmal sah ich ein großes, dickes, fettes Paket bei uns im Flur stehen! Ich hatte schon total vergessen, dass ich mich beworben hatte und umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass das Paket von Lovelybooks ist. Darin befand sich dann die Lovelybox, der rote Karton, den ihr links auf dem Bild sehen könnt. In der Box befanden sich viele Dinge zum Thema "Liebe". Im Paket enthalten waren:


Hardwired - Meredith Wild
Calendar Girl - Audrey Carlan
Die Bücherfreundinnen - Jo Platt
Leseprobe in Papierform von "Lügen sie, ich werde ihnen glauben"
3 Lesezeichen, 2 Anny-Nagellacke und ein lieber Brief vom Lovelybooks-Team


Danke an dieser Stelle nochmal an Lovelybooks! Ich habe mich total gefreut! Danke, Danke, Danke!

Alles Liebe,
Emily

Heat of the moment - Lauren Barnholdt

Montag, 6. Juni 2016

Ich heiße euch herzlich willkommen zu einer neuen Rezension von mir! Heute geht es um das Buch "Heat of the moment" 
von Lauren Barnholdt. Ich hatte das Buch beim Verlag angefragt, nur leider gab es kein freies Kontingent mehr, also 
habe ich es mir einfach selbst gekauft. Wie es mir gefallen hat, erzähle ich euch jetzt! Viel Spaß!
 
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51FXQyUR2eL._UX250_.jpg
Autor/in: Lauren Barnholdt
Titel: Heat of the Moment
 ISBN: 978-3-570-31058-8
Preis: 9,99 Euro
Seitenzahl: 344
Verlag: cbt
 
 
Lyla kann die Klassenfahrt nach Florida kaum abwarten: Sommer, Sonne und Boyfriend Derrick! Aber es läuft rein gar nichts wie geplant. Erst muss sie mit Bad Boy Beckett zum Flughafen fahren, dann liefert sie sich einen schlimmen Streit mit Derrick und stellt nach der Ankunft fest, dass sie ein Zimmer mit Aven und Quinn teilt, ihren ehemals besten Freundinnen. Als Lyla zudem noch eine Email von sich selbst aus der Vergangenheit erhält, mit der Botschaft: >>Lerne zu vertrauen!<<, kommt sie ins Grübeln. Nicht nur über Aven und Quinn, sondern auch über Derrick und Beckett...

Ich habe "Heat of the moment" während meines 3täigen Ausflugs in den Spreewald gelesen und war einfach nur begeistert von der Geschichte! Es war ein schönes Buch für zwischendurch und hat mir sehr gut gefallen. Leider hat es mich ein wenig von der schönen Natur abgelenkt, aber das spricht ja auch nur für das Buch!:-D

Zu Beginn des Buches herrscht erstmal eine sehr energiegeladene Stimmung, denn Lylas verpasst den Bus, der sie zum Flughafen bringen sollte, weil ihre Mum mal wieder viel zu sehr rumgetrödelt hat. Doch sie ist nicht allein, denn Beckett, der Bad Boy ihrer Schule, hat den Bus ebenfalls verpasst. Ihrer Mum tischt sie schnell eine Lüge auf, damit sie sich keine Sorgen macht und schließlich ist sie mit Beckett allein auf dem Schulhof. Die beiden überlegen hin und her was sie denn jetzt machen sollen, denn wer nicht im Bus sitzt, darf eigentlich auch nicht mit in den Flieger. Trotzdem beschließen die beiden, oder eher Beckett, mit seinem Motorrad zum Flughafen zu fahren. Und so beginnt die Geschichte der beiden. Sie kommen also am Flughafen an und schaffen es, sich unter die Leute zu schmuggeln. Unter anderem ist dort auch Lylas Freund, Derrick. Die beiden sind nun schon fast 2 Jahre zusammen und bei ihnen lief immer alles perfekt in der Beziehung. Doch an diesem Tag soll es zum ersten heftigen Streit kommen, denn Derrick erfährt, dass Lyla ihn angelogen hat in Bezug darauf, wie sie zum Flughafen gekommen ist. Er ist stinksauer auf sie. Und so beginnt die Klassenfahrt nach Florida, die doch eigentlich so toll werden sollte. Als die Klasse dann angekommen ist, muss Lyla feststellen, dass sie ein Zimmer mit ihren ehemals besten Freundinnen teilen muss: Aven und Quinn. Die 3 haben sich vor einem Jahr heftig gestritten und seitdem kein Wort mehr miteinander gewechselt. Doch nun werden sie dazu gezwungen, sich ein Zimmer zu teilen und müssen wohl oder übel miteinander kommunizieren. Durch immer wieder neu auftretende Ereignisse, Probleme und Situationen, verbringt Lyla immer mehr Zeit mit Beckett und die beiden lernen sich immer besser kennen. Mit Derrick kommt es immer wieder zu Missverständnissen und neuen Streitereien, nicht nur wegen Beckett... Und schon bald merkt Lyla, dass ihre Beziehung whl doch nicht so gut läuft und begeht einen Fehler. Welcher das ist, werde ich euch natürlich nicht verraten. Und parallel merkt sie, welchen tollen Charakter Beckett eigentlich haben kann, wenn er mal nicht den arroganten Typen raushängen lässt, und wie gut er eigentlich aussieht und wie sehr sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Doch wird sie ihren Freund für Beckett verlassen? Wen liebt sie wirklich? Und wird sie auf die Email hören, die sie sich selbst vor 3 Jahren geschickt hat und die ihr nicht mehr aus dem Kopf geht?: "Lerne zu vertrauen."
 
Dieses Buch hat mir außerordentlich gut gefallen! Von der ersten bis zur letzten Seite war die Geschichte sehr spannend, ich wollte immer wissen wie es weitergeht und ich war die ganze Zeit über "Team Beckett", weil ch ihn einfach so gern mochte! Lyla war eine Protagonistin, mit der ich mich gut auseinandersetzen konnte. Ich war zwar nicht immer ihrer Ansicht, aber das ist ja normal! Zwischendurch war ich ein bisschen genervt von der Dreiecksbeziehung im Buch, aber ohne diese wäre es wirklich langweilig geworden und das legte sich auch schnell wieder. Gut gefallen hat mir die Mischung aus der Liebesgeschichte und dem Freundschaftsdrama der 3 Mädchen! So kam die nötige Abwechslung in das Buch! Ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass auch Beckett und Derrick ein paar Kapitel erzählen dürfen, aber vielleicht hätte das auch nur zur Verwirrung geführt, deshalb ist es ganz gut, dass Lyla ihre Geschichte selbst erzählt. Außerdem fand ich es schön, dass Florida so gut beschrieben wurde und viele Szenen am Meer spielten, da ich das Meer sehr liebe! So bekam das Buch einen Hauch "Sommergeschichte am Strand"! Das Ende hat mir ebenfalls sehr gut gefallen!

Ich empfehle das Buch all denen, die eine schöne, lockere, aber dennoch spannende Geschichte für Zwischendurch suchen! 
Ich freue mich schon auf die nächsten 2 Teile, in denen Aven und Quinn ihre Storys erzählen können und bin gespannt darauf!









Lesemonat Mai

Mittwoch, 1. Juni 2016

Heute schaffe ich es endlich mal, meinen Lesemonat pünklich hochzuladen! Im Mai habe ich 7 Bücher gelesen, 
ausgerechnet in meinem Prüfungsmonat, worauf ich echt stolz bin!:-D Es waren viele tolle Bücher dabei, aber auch einige 
weniger gute Bücher! Folgende Bücher habe ich gelesen und folgendermaßen bewertet:

Forever in Love - Cora Carmack

Mein Herz wird dich finden - Jessi Kirby

Dark Love - Estelle Maskame

Breathe - Abbi Glines

Because of Low - Abbi Glines

While it lasts - Abbi Glines

These broken Stars - Amie Kaufman & Meagan Spooner

Ende Juni beginnen meine Sommerferien und ich hoffe, dass ich da eine Menge Zeit zum Lesen habe. 8 Tage bin ich davon im Urlaub an der Ostsee, wo ich bestimmt auch viel schaffen werde. Dafüe suche ich momentan noch eine schöne Sommer/Strand Lektüre. Wer mir etwas empfehlen kann: Gern in die Kommentare! Wieviele Bücher habt ihr gelesen? Was war euer Highlight?

Alles Liebe,
Emily

These broken Stars - Amie Kaufman & Meagan Spooner

Heute habe ich wieder einmal eine Rezensio für euch. Diesmal geht es um das Buch "These broken stars - Lilac und Tarver" 
von Amie Kaufman und Meagan Spooner. Das Buch war ein absoluter Coverkauf! Leider konnte mich 
die Geschichte nicht so ganz überzeugen. Warum, erfahrt ihr in dieser Rezension...

http://static1.squarespace.com/static/5136d3abe4b09e6afa7c0013/t/54a1e9c8e4b0d2d550b1222f/1419897290522/

Autor/in: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Titel: These broken stars-Lilac und Tarver
 ISBN: 978-3-551-58357-4
Genre: Fantasy/Dystopie
 Preis: 19,99 Euro 
 Verlag: Carlsen
 Seitenzahl: 487

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menscheheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken - außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut, da es momentan wirklich gehypt wird! Alle finden es super toll und sagen, es wäre eine der besten Geschichten die jemals geschrieben wurde. Ich kann dem ganzen Trubel leider nicht folgen und dieser Behauptung auch nur zum Teil zustimmen.

Zu Beginn war ich wirklich begeistert von der Welt, die die beiden Autorinnen erschaffen haben. Die Geschichte spielt auf der Icarus, dem größten und sicherste Raumschiff, das jemals gebaut wurde. Dort lernen wir glich zu Beginn Tarver kennen, der aus armen Verhältnissen stammt, sich aber als Kriegsheld seinen Orden verdient hat und hoch angesehen wird. Er lernt Lilac kennen, die Tochter des Erfinders und Bauers der Icarus. Sie hat das Sagen, das Geld und das Ansehen und den Respekt aller Menschen, weil sie die Tochter ihres Vaters ist, der so viel geschaffen hat. Ich war anfangs sehr verwirrt, weil für mich die Welt, in der das Buch spielt nicht richtig beschrieben wurde. Für mich wurde nicht klar, warum die Menschen im All Leben, was passiert ist und was die Hintergründe sind. Außerdem hatte ich Probleme mir diese Welt vorzustellen, da sie mir zu ungenau beschrieben wurde! Trotzdem war das Buch am Anfang sehr spannend. Gleich auf den ersten 50 Seiten kam es zum Unglück. Lilac und Tarver mussten sich eine Rettungskapsel teilen und haben sich zu Beginn nur angegiftet. Trotzdem war es sehr interessant zu erfahren, wie die beiden mit der Situation umgehen, wie sie handeln und was Lilac doch für viele versteckte Talente hat. Als die beiden dann auf dem fremden Planeten gelandet sind, gesund und nur leicht verletzt, dachte ich: Das schweißt die beiden doch bestimmt zusammen! Jetzt halten sie zusammen und kämpfen ums Überleben! Noch das war Anfangs noch nicht so. Die beiden mussten sich erstmal auf dem fremden Planeten zurechtfinden, schauen wo sie schlafen können und sich von Notfallriegeln ernähren. Es war spannend zu lesen, wie der Planet aussieht und was es dort alles zu entdecken gibt.

Und jetzt kommt der Punkt, der mich wirklich gestört hat: Lilac. Tarver hat alles versucht um es den beiden so einfach wie möglich zu machen, sie zu beschützen und zu versorgen und mit der Situation so gut wie möglich umzugehen, obwohl es für ihn auch nicht einfach war! Und was macht Lilac? Sie ist die ganze Zeit nur am rummeckern, möchte nicht laufen, weigert sich neben ihm zu schlafen, möchte nichts essen und trägt einfach gar nichts bei, um Tarver zu helfen! Sie macht sich nur Gedanken um ihre Schuhe, ihr Kleid und wirkte auf mich so eingebildet wie ich noch nie eine Protagonistin in einem Buch erlebt habe. Nach und nach wurde es zwar besser, aber bis es soweit war hat sich die Geschichte ewig gezogen und ich war so genervt von Lilac, dass ich irgendwann gar keinen Spaß mehr am Lesen hatte. Ich denke mal, ihr Charakter sollte genau so dargestellt werden und dass es der Sinn ist, dass Lilac so eingebildet rüber kommt, aber mich hat es einfach nur gestört, denn ich muss mich beim lesen mit der Hauptperson auseinandersetzen können. Das war hier leider nicht der Fall. Auch die Liebesgeschichte der beiden wurde mir viel zu wenig beschrieben und für mich hatten sie nur selten schöne Momente zusammen. Und als sie sich ihre Gefühle dann eingestanden, ging mir alles viel zu schnell. Schade.Was mir gut gefallen hat, sind die kleinen "Verhörausschnitte", die sich zwischen den Kapiteln befinden. Dort wird Tarver nach dem Unglück befragt und ich fand es sehr interessant seine Meinung zu allem zu hören. Teilweise war das aber auch wieder etwas störend, da sich die Fragen und Aussagen immer wiederholten wie "Sie kooperieren nicht", "Natürlich tue ich das", "Es ist so, wie ich es sage"... Das war etwas nervend, ansonsten gaben diese Ausschnitte dem Buch aber eine gute Abwechslung. Außerdem hat mir gut gefallen, dass das Buch aus 2 Sichten erzählt wird, einmal von Lilac und einmal von Tarver, denn so konnte man in beide Köpfe mal reinschauen!

Das Buch war zu Beginn zwar sehr spannend, aber wegen den oben aufgeführten Gründen konnte es mich nicht vollends überzeugen. Lilac hat mich genervt, die Welt wurde mir zu ungenau beschrieben und die Liebesgeschichte war zu wenig ausgebaut. Die Grundidee ist zwar sehr toll, die Handlungen alle nachvollziehbar und das Ende fand ich auch sehr gut gemacht, aber dennoch konnte mich das Buch nicht in seinen Bann ziehen.

Ich vergebe lieb gemeinte 3/5 Katzen für "These broken Stars" und hoffe, dass mich der zweite Band vielleicht
mehr überzeugen kann. Das Buch hat mir gut gefallen, aber den Hype darum kann ich persönlich
leider nicht nachvollziehen und die gute Kritik nur teilweise bestätigen. 






 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres