Dark Love (Teil 1) - Estelle Maskame

Freitag, 13. Mai 2016


Herzlich Willkommen zu einer neuen Rezension von mir! Diesmal geht es um das Buch  
"Dark Love-Dich darf ich nicht lieben" von Estelle Maskame. Ich hoffe ihr habt Spaß am Lesen 
 und würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Meinung mitteilt!

 http://1.bp.blogspot.com/-h_bn1yIlnOU/VmFbUZbkhsI/AAAAAAAABJw/zw8YIsCkeUI/s1600/Estelle%2B29.jpeg

Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Autor/in: Estelle Maskame
ISBN: 978-3453270633
Seitenzahl: 464 Seiten
Genre: Jugendbuch
Preis: 9,99 Euro
Verlag: Heyne

Wenn die erste Liebe verboten ist... 
Einen ganzen Sommer soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf Strandpartys und eine coole Stadt rechnet sie mit dem Schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletzlich ist. Eden ist verwirrt - und fühlt sich bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz seiner ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Lust zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?

Erst einmal möchte ich mich schon im Vorraus dafür entschuldigen, dass ich gleich so viel rummeckern muss, aber ich möchte das Buch natürlich ehrlich bewerten und kritisieren und des ist ja auch alles nur meine Meinung!
Also hoffe ich, die Fans sind mir nicht böse!:-D

Zu Beginn des Buches erfahren wir viel über Eden, die mit ihrer Mutter in einem Haus in Portland lebt. Über die Sommerferien (für 8 Wochen) soll sie das erste mal nach 3 Jahren ihren Vater wieder sehen und bei ihm den gesamten Sommer verbringen. Eden´s Dad hat sie und ihre Mum vor 3 Jahren einfach verlassen und sich seitdem nicht mehr bei ihnen gemeldet. Nun möchte er, dass Eden zu ihm reist. Was für mich ein Rätsel ist, ist wie eine Mutter ihre Tochter in den Flieger setzen kann, wenn sie seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrem Ex-Mann hatte. Ich meine, welche Mutter schickt ihr Kind in einen fremden Staat, zu fremden Leuten und einer verantwortungslosen Person, die sich seit Jahren nicht gemeldet hat? Das war für mich schon sehr fraglich... Als Eden dann ankommt lernt sie ihre "neue" Familie kennen. Ihr Dad lebt mit einer Frau zusammen und diese hat 3 Kinder mit in die Beziehung gebracht. Der älteste der 3 Brüder ist 17 Jahre alt, die anderen beiden im Alter von 10-14, also noch relativ jung. Schon als Eden ankommt merkt man wie angespannt das Verhältnis zwischen ihr und ihrem Vater ist und auch im Laufe des Buches ändert sich das nicht. Die beiden reden kaum miteinander und ich fragte mich immer wieder: Warum sollte sie denn zu ihrem Dad fliegen, wenn der anscheinend nichts von ihr wissen will? Die nächste Frage, die für mich ungeklärt bleibt.

Mit ihren kleinen Stiefbrüdern versteht sich Eden sehr gut und unternimmt auch etwas mit ihnen. Das Verhältnis zwischen ihr und Ella, der neuen Frau ihres Dads, ist anfangs noch etwas steif, wird aber mit der Zeit besser. Und Ella ist mit Abstand die einzige die ich total mag! Sie ist so eine liebevolle Person und ich finde sie toll! Noch am ersten Tag lernen wir Tyler kennen, Edens 17-jährigen Stiefbruder. Es stellt sich herraus, dass er regelmäßig feiern geht, raucht, trinkt und seinen Eltern das Leben zur Hölle macht. Eden und er können sich zu Beginn gar nicht leiden, werden aber gezwungen etwas miteinander zu unternehmen, da Eden in den Freundeskreis von Tylers Freundin aufgenommen wird und nun müssen sie ständig zusammenhängen, weil sie ja auch noch zusammen wohnen. Die beiden streiten, beleidigen sich und versuchen sich so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Tyler hat eine Freundin und Eden kann ihn nicht leiden. Und auf einmal küsst sie ihn. Ich war einfach total geschockt, weil es für mich ein absolutes Rätsel ist, wie aus Hass so schnell so etwas werden kann. Und dann merken beide, dass sie Gefühle für den jeweils anderen entwickeln und ich wusste gar nicht mehr, was das ganze zu bedeuten hat. Wie geht das? Dann habe ich mich erstmal damit abgefunden und als die beiden dann immer mal wieder zusammen waren fand ich sie auch echt süß zusammen. Was mich nervte war, dass Eden sich in den Kopf gesetzt hat, dass ihre Liebe nicht sein darf, weil sie Stiefgeschwister sind. Das war für mich völlig unverständlich, weil die beiden nicht blutsverwand sind. Es ist völlig legal! Klar wäre es erstmal komisch für ihre Familien, wenn sie davon erfahren. Aber das würde sich doch wieder legen und alle würden sich daran gewöhnen. Mal abgesehen davon, dass Edens Mum und ihr Dad getrennt Leben und Ella nicht mal ansatzweise zur Familie gehört, nur auf emotionaler Basis, nicht verwandtschaftlich! Ich konnte das absolut nicht nachvollziehen, da muss ich mal ehrlich sein! Nicht zu vergessen, dass Tyler eine Freundin hat, Tiffani. Die beiden sind schon sehr lange zusammen und Tiffani scheint noch total verliebt in Tyler zu sein, anscheinend erwiedert er diese Gefühle aber nicht. Trotzdem sind sie zusammen! Und Eden fängt etwas mit ihm an, obwohl er der Freund ihrer Freundin ist! Das fand ich wirklich nicht schön. Und dann kommt raus, warum Tyler sich einfach nicht von ihr trennen kann und alles was ich denken konnte war: Warum wird Tyler als Bad-Boy beschrieben? Für mich war er keiner. Es kommt dann noch seine Vergangenheit ins Spiel und das fand ich wieder sehr emotional und schön beschrieben!

Zum Ende hin spitzt sich die Lage immer mehr zu. ich möchte euch natürlich nicht spoilern aber das Ende ist für mich einfach nur unverständlich und definitiv nicht logisch! Es wirkte so, als ob die Autorin einfach etwas passieren lies, damit es einen zweiten Teil geben kann, was ich sehr schade fand. Das Buch war zwar spannend, aber stellenweise zog es sich. Ich finde man hätte 100 Seiten rausschneiden können und es wäre eine sehr gute Länge gewesen. Allgemein war mir die Geschichte dann doch zu dramatisch und es gab Dinge, die ich einfach nicht nachvollziehen konnte, was aber einzig und allein meine Meinung ist! Das sieht bestimmt jeder anders. Das Verhältnis von Eden zu ihrem Dad bleibt irgendwann auf der Strecke und es geht nur noch um sie und Tyler. Um nichts anderes! Das fand ich auch sehr schade! Was ich sehr schön finde, ist die Geschichte die sich hinter Tyler verbirgt, da sie dem Buch die nötige Emotionalität gegeben hat! Und auch das Cover finde ich super schön. Wahrscheinlich werde ich den 2.Teil auch noch lesen um zu schauen, ob er mir besser gefällt. Respekt auch an die Autorin, die bereits mit 13 Jahren angefangen hat das Buch zu schreiben!


Schweren Herzens kann ich leider nur 2/5 Katzen vergeben! Die Idee hinter dem Buch war
schön, die Geschichte ist spannend aber vieles ergibt für mich keinen Sinn und die Liebesgeschichte ist
auf einer Sache aufgebaut, die ich nicht verstehen kann. Trotzdem bin ich gespannt auf den 2.Teil!









Kommentare:

  1. Danke für deine Meinung. Mir persönlich hat deine Rezession gefallen. Seit längerem bin ich am überlegen, ob ich mir dieses Buch antue. Die Rückseite des Buches ließt sich 0815, so wie es schon eben sie zu tausenden gibt...
    Sicherlich werde ich es, nach deiner Beschreibung, genauso sehen. Trotzdem hast du mich jetzt neugierig gemacht und ich möchte jetzt unbedingt wissen, ob es mir wirklich so ergeht.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Das ist ja auch nur meine Meinung und ich denke es gibt viele, denen das Buch gut gefallen hat!

      Alles Liebe,
      Emily

      Löschen
  2. Danke für deine Meinung. Mir persönlich hat deine Rezession gefallen. Seit längerem bin ich am überlegen, ob ich mir dieses Buch antue. Die Rückseite des Buches ließt sich 0815, so wie es schon eben sie zu tausenden gibt...
    Sicherlich werde ich es, nach deiner Beschreibung, genauso sehen. Trotzdem hast du mich jetzt neugierig gemacht und ich möchte jetzt unbedingt wissen, ob es mir wirklich so ergeht.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emily,
    schöne Rezension, obwohl dir das Buch leider nicht so gut gefallen hat. Ich habe das Buch im April gelesen und es war auch mein Highlight-Buch des Monats, aber wie du schon gesagt hast, da hat jeder seine eigene Meinung. Mich hat ebenfalls nur gestört, dass ihre Liebe legal ist und es deshalb nicht wirklich einen Grund gibt nicht zusammen zu sein. Aber es kommen ja noch weitere Bände.
    Liebste Grüße
    Tessa von ausrittinsbuecherland.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tessa,
    ja, ich werde den nächsten Teil auch noch lesen und vielleicht gefällt der mir dann besser. Genau, jeder sieht das anders:-D

    Liebe Grüße
    Emily.

    AntwortenLöschen

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres