Lesemonat März

Donnerstag, 31. März 2016


Im März habe ich leider nur 2 Bücher gelesen. Durch viel Stress in der Schule bin ich leider nicht viel dazu gekommen. Nichts desto trotz bin ich froh, dass ich es überhaupt geschafft habe ein Buch zu beenden! Zu Beginn des Monats habe ich "Zeitsplitter" gelesen, ein Buch, das schon ewig bei mir rum liegt und unbedingt gelesen werden wollte! Es hat mir von der Idee her echt gut gefallen, konnte mich aber nicht vollends überzeugen und hätte spannender sein können. "Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam", habe ich sehr gemocht und auch rezensiert. Ich verlinke euch die Rezi mal hier. Alles in Allem war es ein guter Lesemonat, aber ein richtiges Highlight war leider nicht dabei. Kennt ihr eines der Bücher? Was habt ihr diesen Monat gelesen?


Zeitsplitter - Christin Terrill 


Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam - Jennifer Gooch Hummer


Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt

Montag, 28. März 2016




Hallo ihr Lieben! Ich hoffe, ihr hattet schöne Osterfeiertage und einen fleißigen Osterhasen! Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch für euch, welches für mich eine große Rolle spielt, da es mich damals sehr emotional ergriffen hat! Ich möchte es euch wirklich ans Herz legen und würde mich über eure Meinung in den Kommentaren freuen! Viel Freude beim Lesen!


                                                                                         
Quelle
                  Titel: Survive-Wenn der Schnee mein Herz berührt
                   ISBN: 978-3863960476
                   Autor/in: Alex Morel
                   Format: gebundene Ausgabe
                   Verlag: INK Egmont
                   Seitenzahl: 256                               ~Im Angesicht des Todes bekommt das
                   Preis: 14,99 Euro                              Leben eine neue Bedeutung.~




Wie durch ein Wunder sind Jane und Paul die einzigen Überlebenden einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Genau für diesen Tag hatte Jane, die ein schweres Leben hinter sich hat, ihren Selbstmord geplant. Gemeinsam schlagen sich die beiden durch die eisige Winterlandschaft und dabei erkennt Jane zum ersten mal seit einer langen Zeit: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der das Beste aus ihr herausholt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden und für diese unverhoffte Liebe wächst sie weit über sich hinaus... Können die beiden es schaffen?

Switched at Birth

Samstag, 26. März 2016

Vor ein paar Wochen habe ich durch Zufall eine neue Serie entdeckt und weil ich so begeistert von ihr bin dachte ich mir, ich lade gleich mal einen neuen Post für euch hoch! Bei dieser Serie handelt es sich um "Switched at Birth", eine Real-Life-Serie mit einer tollen Story und Geschehnissen, die so auch schon oft vorgekommen sind. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


Quelle

 
Idee: Celia Thomson
Genre: Drama, Real-Life, Familie 
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Anzahl der bisherigen Staffeln: 4
Dauer einer Episode: c.a. 45 Minuten
Originaltitel: Switched at Birth
Originalsprache: Englisch & 
amerkianische Gebärdensprache


Bay Kennish ist die Tochter von Kathryn und John, die im vornehmen Viertel Mission Hills in Kansas City zusammen mit Bays Bruder Toby leben. Eines Tages findet Bay durch einen Bluttest im Unterricht herraus, dass sie nicht die gleiche Blutgruppe wie ihre Eltern hat. Kathryn und John stellen Nachforschungen an und erfahren, dass Bay nicht ihre leibliche Tochter ist. Bay und Daphne, die beide am gleichen Tag und im selben Krankenhaus geboren wurden, versehentlich bei der Geburt vertauscht wurden. Daphne wohnt mit ihrer alleinstehenden Mutter Regina, einer ehemaligen Alkoholikerin, und ihrer Großmutter in einem Arbeiterviertel namens Riverside. Durch eine Hirnhautentzündung im Kindesalter hat Daphne ihr Gehör verloren und besucht seitdem die Carlton, eine Schule für gehörlose Kinder, in der sie Basketball spielt. Als die beiden Familien sich das erste mal treffen erfahren die Kennishs, dass Regina finanzielle Probleme hat und bieten ihr daraufhin an, mitfrei in ihr leerstehendes Gästehaus zu ziehen. Dadurch sollen Bay und Daphne ihre leiblichen Eltern besser kennenlernen können. Regina und Bay stellen bald fest, dass sie beide die Leidenschaft für Kunst teilen und Bay möchte herrausfinden, wer ihr leiblicher Vater ist. Im Laufe der ersten Staffel verliebt sich Bay in Daphnes besten Freund Emmett, der ebenfalls gehörlos ist. Für ihn beginnt sie die Gebärdensprache zu lernen. Als dann noch Bays leiblicher Vater auftaucht, ist das Chaos perfekt...  

(Da ich selbst erst in Staffel 1 bin und euch natürlich nicht spoilern möchte, ist dies nur der Inhalt von der ersten Staffel!)



Die wichtigsten Schauspieler:


Von links nach rechts:

 Regina Vasquez (Constance Marie)
Bay Kennish (Vanessa Marano)
Kathryn Kennish (Lea Thompson)
 


Von links nach rechts: 

Daphne Vasquez (Katie Leclerc)
Simone Sinclaire (Maiara Walsh)
Melody Bledsoe (Marlee Matlin)



 Von links nach rechts:

Angelo Sorrento (Gilles Marini)
Toby Kennish (Lucas Grabeel)
John Kennish (D. W. Moffett)



Von links nach rechts: 

Travis Barnes (Ryan Lane)
Tyler Mendosa (Blair Redford)
Emmett Bledsoe (Sean Berdy)


"Switched at Birth" ist eine Serie, die sehr aktuelle und spannende Themen aufweist, die andere Serien einfach nicht zu bieten haben! Es geht um 2 Familien, die ein schreckliches Schicksal ereilt hat und die versuchen damit klar zu kommen. Von einem Tag auf den anderen, gehören Bay und Daphne einer anderen Familie an und lernen nun ihre leiblichen Eltern kennen. Besonders schwer ist die Situation für die Mütter der Familien, da sie 16 Jahre lang ein Kind aufgezogen und geliebt haben, welches nicht ihr eigenes ist. Es ist spannend zu sehen, wie die Familien mit dieser Problematik umgehen und sich ihren Problemen stellen. Außerdem macht es Spaß dabei zuzusehen, wie sich Bay und Daphne kennenlernen und versuchen mit der neuen Situation so gut wie möglich umzugehen. Ein weiteres Thema ist das Umgehen mit gehörlosen Menschen. In jeder Folge gibt es Szenen, in denen die Charaktere mit Gebärdensprache kommunizieren, was ich wirklich interessant finde. Außerdem ist es toll, dass so viele Menschen diese Sprache lernen um Daphne und ihren Freund Emmett verstehen zu können. Emmett und Bay finde ich übrigens echt super süß zusammen! Ihre Beziehung ist nicht leicht, denn Bay kann hören und Emmett nicht, aber Bay lernt seine Sprache und die beiden meistern ihre Probleme! Konflikte zwischen Familien, hörenden und gehörlosen Menschen, arm und reich, all diese Themen erwarten euch in dieser Serie! Es macht wirklich Spaß diese Serie zu schauen und schon nach der ersten Folge möchte man weiterschauen und mitten ins Geschehen eintauchen! Ich kann es euch nur empfehlen!

Der Trailer zur Serie (Staffel 1)

 

Wo kann ich diese Serie schauen?


In Amerika läuft die Serie auf dem Sender ABC. In Deutschland könnt ihr euch die Serie auf Disney Channel anschauen. Die genauen Zeiten und wann die Serie läuft weiß ich allerdings nicht, weil ich sie momentan im Internet schaue. Aber das könnt ihr ja ganz leicht googlen! Wenn ihr noch Fragen habt, in den Kommentaren ist viel Platz dafür! Ihr könnt euch die ersten 2 Staffeln aber auch auf DVD kaufen. Hier mal die Links dazu:



Nun hoffe ich, dass ich euer Interesse wecken konnte und ihr der Serie mal eine Chance gebt! Es lohnt sich wirklich und die Themen sind einfach mal komplett neu und super umgesetzt!

Bis zum nächsten Mal!

 https://rickeyorg-rickeyllc.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2014/01/Switched-at-Birth-Season-3-Episode-1-Recap-Drowning-Girl-Cast.jpg

Lesemonat Februar (2016)

Donnerstag, 24. März 2016


Weil heute so ein schöner Tag ist melde ich mich gleich noch einmal und zeige euch, besser später als nie, meinen Lesemonat Februar! Es waren wieder einmal ein paar sehr gute Bücher bei, auch wenn nicht alle 5 Sterne bekommen haben. Mein erstes Buch im Feburar war "Crystal-Der Pfad der Wahrheit" von Karen Nielsen. Das Buch hat eine gute Story, aber konnte mich leider nicht so sehr überzeugen und hat auch "nur" 3 Katzen bekommen. Weiter ging es mit meinem Highlight "Das verlorene Dorf" von der lieben Rahel Hefti, mit der ich auf Instagram in Kontakt stehe! Ich bin froh, das Buch gelesen zu haben, denn es ist toll! "Zwei für immer" ist ebenfalss ein sehr tolles Buch, bei dem mir aber die weibliche Perspektive fehlte."So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" habe ich bei Lovelybooks gewonnen und dort findet ihr auch meine Rezension dazu!
Welche Bücher habt ihr im letzten Monat gelesen? Was war euer Highlight?


Crystal - Karen Nielsen

 
Das verlorene Dorf - Rahel Hefti


 Zwei für immer - Andy Jones

 So wüst und schön sah ich noch keinen Tag - Elizabeth Laban
 

Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam


Hallo ihr Lieben! Ich hatte heute meinen vorerst letzten Schultag, denn ab morgen beginnen meine Osterferien und ich habe die ganze nächste Woche frei! Ich muss auch viel lernen, aber heute finde ich endlich mal wieder die Zeit eine Rezension für euch zu schreiben! Heute geht es um "Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam", ein Buch, das mich sehr breut hat! 
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!



http://jennifergoochhummer.com/assets/jgh-photo.jpg                  
                  
http://www.blumen-salzmann.de/images/index/blumen-salzmann.jpg
Zur Website der Autorin
                             Titel: Der Sommer, als Chad ging 
                             und Daisy kam           
                             ISBN: 978-3-551-58317-8
                             Autor/in: Jennifer Gooch Hummer
                             Format: gebundene Ausgabe
                             Verlag: Carlsen 
                             Seitenzahl: 352
                             Preis: 17,90 Euro



Das Leben von Apron ist momentan ein einziges auf und ab. Sie versucht über den Tod ihrer Mutter hinweg zu kommen, die neue Freundin ihres Vaters ist bei ihnen eingezogen und ihre beste Freundin Bennie lässt sie ausgerechnet in dieser Schweren Phase im Stich. Apron wappnet sich für einen einsamen Sommer - aber dann lernt sie Mike und Chad kennen. Die beiden haben einen Blumenladen und bieten ihr einen Ferienjob an. Die beiden stehen ihr freundschaftlich zu Seite und helfen ihr in Zeiten, in denen es sonst keiner tut. Ihr Blumenladen wird für Apron zum Zufluchtsort und zu einer Art zweitem Zuhause. Doch Chad ist todkrank und Apron muss lernen, auf eigenen Füßen zu stehen... 


 Dieses Buch stand schon seit längerer Zeit ganz oben auf meiner "Muss ich unbedingt bald lesen"- Liste und ich war sehr erleichtert, dass es eine gute Entscheidung war es zu lesen, denn es handelt sich hierbei um eine sehr schöne Geschichte mit Tiefgang! Ich kann es euch wirklich nur empfehlen und was so besonders daran ist erfahrt ihr jetzt. 

Zu Beginn erfahren wir sehr viel über Apron und ihre beste Freundin Bennie. Die beiden unternehmen viele Dinge zusammen und scheinen unzertrennlich zu sein! Mit Bennie zusammen ist Apron glücklich und das merkt man während des Lesens auch. Doch schon nach den ersten Seiten lernen wir die Schattenseite von Aprons Leben kennen... M. M ist die neue Freundin ihres Vaters und Apron kann sie so wenig leiden, dass sie nicht einmal ihren Namen vollständig aussprechen möchte. Deshalb nenne auch ich sie einfach nur M. M ist eine sehr eigensinnige Frau, die sich nicht für Apron interessiert und ihr das Leben mit ihrem Dad zur Hölle macht. Sie nimmt überhaupt keine Rücksicht darauf, dass Aprons Mutter vor kurzem gestorben ist. Nein. Sie trampelt noch auf ihren Gefühlen herum, was sie zu einer grausamen Person macht. Sie hat mich wirklich genervt! Genauso wie Aprons Dad, denn er sieht nicht hinter die Fassade und bekommt gar nicht mit, wie seine Tochter von M behandelt wird. Er hat allerdings einen guten Kern, was ich vom Beginn an wusste und was sich später auch nochmal zeigte. Als Apron dann auch noch erfährt, dass M schwanger ist, bricht ihre Welt zusammen und anschließend beachtet sie gar keiner mehr, sie muss ihr Meerschweinchen abgeben und vieles mehr aushalten. Sie tat mir so leid! Doch dann soll sich alles ändern, denn Apron lernt Mike und Chad kennen. Die beiden sind homosexuell und schon seit einer Weile ein Paar. Außerdem sind sie stolze Besitzer eines Blumenladens in der Stadt. Apron lernt die beiden durch Zufall kennen und freundet sich mit ihnen an. Auch wenn sie noch sehr jung ist, können alle viel Spaß miteinander haben. Doch schon bald erfährt Apron, dass Chad schwer krank ist und nicht mehr lang zu leben hat. Die beiden brauchen ihre Hilfe! Sie soll einen Ferienjob bei den beiden bekommen und das kommt ihr als perfekte Ablenkung von ihrem grauen Alltag sehr gelegen! Sie sagt zu und schon bald geht sie in ihrer neuen Aufgabe auf! Die 3 albern miteinander herum und haben viel Spaß zusammen. Doch schon bald geht es Chad immer schlechter und auch Mike leidet natürlich sehr unter der Situation. Apron will helfen, aber sie hat doch selbst schon genug eigene Probleme. Ihre beste Freundin wendet sich vom einen auf den anderen Tag von ihr ab, ihr Vater scheint sie nicht mehr zu beachten und M tanzt ihr auf der Nase herum... Die einzige Hoffung schöpft sie schon bald nur noch aus Blumen, Mike, Chad und lateinischen Sprüchen. 

Die Geschichte hat eine Menge Tiefgang und ist die perfekte Mischung aus Humor und Traurigkeit. Ich mochte alle Charaktere sehr gern, mal abgesehen von M, die ich wirklich gehasst habe für ihr Verhalten und auch zum Ende hin verspürte ich keinerlei Mitleid mit ihr. Wie kann man so sein? Apron ist ein tolles Mädchen, dass während der Geschichte eine Menge Stärke beweißt und an ihren Taten wächst. Sie ist mir so ans Herz gewachsen! Was mich ein wenig störte ist, dass sie erst 13 Jahre alt ist, mir in der Geschichte die ganze Zeit aber viel älter vorkam. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie c.a 16 gewesen wäre und man eventuell eine kleine Liebesgeschichte mit eingebaut, diese aber nicht in den Vrdergrund gestellt hätte. Aber auch so, hat mir das nicht groß gefehlt! Weiterhin war die Geschichte zwar sehr einfallsreich und gut aufgebaut, hätte aber spannender und fesselnder sein können. Und auch das Ende hätte ich mir ein wenig schöner gewünscht und nicht so sehr abgehackt... Trotzdem hat mir das Buch super gut gefallen, weil es tolle Themen aufgreift, über die viel zu wenig geschrieben wird!

Ich habe gar nicht lang überlegt! Dieses Buch bekommt von mir 4/5 Katzen, weil ich die Geschichte sehr sehr gern mochte, 
aber mir für 5 Katzen noch die Spannung und ein wenig mehr Liebe fehlten.  
Ich bin begeistert vom Buch und empfehle es euch! 








 





 

Die Göttlich Trilogie - Josephine Angelini

Samstag, 12. März 2016




Huhu! Es ist Samstag-Nachmittag, ich esse Erdbeeren und habe große Lust eine neue Rezension für euch zu schreiben! Nach einer Weile des hin und her Überlegens habe ich mich dazu entschlossen, meine absolute Lieblingsreihe für euch zu rezensieren. Die "Göttlich-Trilogie" von Josephine Angelini. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!



                    
Zur Website der Autorin

                                      Titel: Göttlich-Trilogie                              
                                      ISBN: 978-379526256 (Band 1) 
                                      Autor/in: Josephine Angelini
                                      Format: Hardcover 
                                      Verlag: Dressler
                                      Seitenzahl: 496
                                      Preis: 19,95 Euro





Die 16-jährige Helen Hamilton lebt mit ihrem Vater auf der kleinen Insel Nantucket ein ganz normales Leben. Sie besucht die Highschool, hat eine beste Freundin namens Claire und langweilt sich den größten Teil des Tages. Helen hatte schon immer das Gefühl anders zu sein, konnte bisher aber keine Erklärung dafür finden. Bis zu dem Tag, an dem ihr Lucas begegnet. Er ist gemeinsam mit seiner Familie nach Nantucket gezogen und alle sind hin und weg von den überaus anschaulichen Menschen, die anscheinend eine Menge Geld besitzen, Nur Helen hat ein schlechtes Gefühl dabei und würde die gesamte Familie am liebsten sofort wieder loswerden! Zur selben Zeit plagen sie auf einmal düstere Albträume... Was hinter allem steckt erfährt Helen nach und nach, während sie feststellen muss, dass ihr die Familie Delos doch näher steht als erwartet und sich ihre Gefühle für Lucas immer mehr verstärken. Doch hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance?

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wie ich überhaupt auf die Idee kam diese Bücher zu lesen, denn es ist schon eine Weile her. Was ich aber mit Sicherheit weiß ist, dass es eine meiner besten Lese-Entscheidungen war, die ich jemals getroffen habe! Die Bücher sind der absolute Wahnsinn und der erste Band ist mit Abstand mein absolutes Lieblingsbuch! Zuerst einmal ist es wichtig, dass man sich für die griechische Mythologie interessiert, denn wer das nicht tut, sollte diese Bücher wohl eher nicht lesen. Die Welt der Götter und Sagen spielt hier eine große Rolle und die gesamte Geschichte ist auf die Mythologie aufgebaut!

Erzählt wird die Geschichte aus der Erzähler-Perspektive, ist aber immer auf Helens Gedanken bezogen, was ich wirklich gut finde. Und auch wenn ich lieber in der Ich-Form lese, konnte ich mich in diesem Büchern gut damit anfreunden. Der Schreibstil ist im allgemeinen sehr leicht zu lesen, aber trotzdem anspruchsvoll! Außerdem ist es kein Buch für zwischendurch, denn man muss wirklich aufpassen, dass man alles versteht. Aber wer damit kein Problem hat, wird die Geschichte lieben, denn sie ist extrem spannend, vielfältig und wird einfach nie langweilig! Ich wollte immer wissen wie es weiter geht und habe für keines der Bücher mehr als 2 Tage gebraucht! Am meisten liebe ich die Liebesgeschichte, die Liebe zwischen Helen und Lucas, die eigentlich nicht sein darf. Warum, und auch was die beiden sind, wird hier natürlich nicht verraten! Das heißt, dass ich zum Inhalt an sich, leider nicht so viel sagen kann.  Die Geschichte beginnt mit einer Szene zwischen Helen und ihrer besten Freundin Claire. Die beiden sind schon ewig befreundet und kennen sich in und auswendig! Ich mag Claire total, weil sie eine lehr lebensfrohe und lustige Person ist. Helen ist eher verschlossener, kommt nicht so sehr aus sich heraus und versucht ihre Stärken zu verstecken. Zum Ende hin ändert sie sich aber total und lernt für das zu kämpfen, was ihr wirklich wichtig ist! Später lernen wir dann Jerry kennen. Er ist Helens Vater und einfach ein absoluter Sonnenschein! Helens Mutter hat die beiden verlassen als sie noch ein kleines Kind war und Jerry hat sie allein großgezogen und ihr dabei seine ganze Liebe geschenkt! Ich bewundere ihn sehr und finde das Verhältnis der beiden einfach nur berührend! Natürlich spielt Lucas Familie noch eine große Rolle. Da hätten wir seine Schwester Cassandra (sie ist wirklich bezaubernd), deren Vater Castor und deren Mutter Noel. Noel liebe ich über alles, sie ist toll! Dann gibt es noch die 3 Geschwister Jason, Ariadne und Hector, sowie deren Vater Pallas. Alle Charaktere werden sehr stark beschrieben, sind sehr tolle Persönlichkeiten und ich mag alle sehr gern! Ich finde es toll wie Themen wie die Liebe, Familie, Freundschaft und der Kampf für das was einem wichtig ist, in diesen Büchern vereint werden. Ich liebe es, dass es nie langweilig wird, dass die Mythologie eine Rolle spielt und man so viel neues darüber erfährt! Ich liebe Helen und Lucas zusammen und wie sich ihre Liebe im Laufe der Zeit entwickelt, welche Hürden sie überwinden müssen und wie die Geschichte endet. Ich liebe alles an diesen Büchern! Weiterhin finde ich die Insel Nantucket sehr toll, auch weil Josephine Angelini alles so genau beschriebt. 

Am besten gefallen hat mir der erste Band, da dort die Spannung am Größten war! Band 2 hingegen bot eine Menge unerwartete Wendungen und Überraschungen mit denen ich niemals gerechnet hätte! In Band 3 nahm die Geschichte zwar ihr Ende, aber es kam eins zum anderen und man konnte nochmal richtig mitfiebern! Also haben mir im Endeffekt alle 3 Bücher super gut gefallen und ich bin sehr, sehr froh sie gelesen zu haben! 


Da es sich hierbei um meine Lieblings-Buchreihe handelt, kann ich nicht anders als jedem der Bücher 5 Katzen zu geben! Sie verdienen es und ich kann euch diese Reihe einfach nur ans Herz legen, wenn ihr eine tolle Liebesgeschichte erwartet 
und euch auf neues einlassen könnt! Es lohnt sich, sie zu lesen!






P.S. Es gibt auch eine tolle Band, die extra Songs für jedes der Bücher geschrieben hat! Sie nenen sich "Demi Goddess" und haben super tolle Lieder geschrieben! Ich verlinke euch hier unten mal das Musikvideo zum ersten Band "Where do I belong?"!


















Liebster Award (discover new blogs!)

Dienstag, 8. März 2016

Hallo ihr Lieben!

Die liebe Leni von Loveinbooksworld hat mich getaggt und zwar zum "Liebsten Award". Vielen lieben Dank erstmal dafür, 
dass du mir meine erste Challenge ermöglichst! Bei diesem Award geht es darum, auf andere Lesern und Blogger 
aufmerksam zu machen. Natürlich gibt es auch ein paar Regeln/Aufgaben:



1. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat 
2. Beantworte die dir gestellten 11 Fragen
3. Nominiere Blogs die du magst und die weniger als 200 Follower haben
4. Stelle den nominierten Blogs ebenfalls 11 neue Fragen
5. Informiere sie über ihre Nominierung


Nun geht es los! Leni hat mir folgende Fragen gestellt, die ich jetzt beantworten werde: 

 
Copyright Emilys Zeilenliebe, 2016 - Design Mara Luna, vivre avec des livres